Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Grimma: Der Dreck vom alten Jahr muss weg

Subbotnik Grimma: Der Dreck vom alten Jahr muss weg

Am Sonnabend ist wieder Subbotnik in Grimma. Dann packen wieder alle kräftig mit an, um die Stadt für den Frühling herauszuputzen. Mitmachen kann übrigens jeder.

Im vergangenen Jahr wurde kräftig aufgeräumt, wie hier in Nerchau.

Quelle: Foto (Archiv): Frank Schmidt

Grimma. Am Sonnabend ist es wieder so weit. Dann heißt es wieder Ärmel hochkrempeln und die Stadt bereit für den Frühling machen. Unter dem Motto „Einfach machen – und nicht man müsste, sollte, könnte“ ruft Oberbürgermeister Matthias Berger (parteilos) alle Bewohner von Grimma zur großen Mitmachaktion auf. Mittlerweile zum 15. Mal geht es in der Stadt und ihren Ortsteilen von Beiersdorf bis Zschoppach ans Großreinemachen. Ab 8.30 Uhr soll den Dreckecken der Garaus gemacht werden. Zentraler Treffpunkt ist auf dem Markt in Grimma.

Aber auch in den umliegenden Ortsteilen sind viele Aktionen geplant und dürfen gern tatkräftig unterstützt werden. So zum Beispiel in Hohnstädt. Hier plant die Klasse 1B der Grundschule, den Seumepark von herumliegendem Laub oder Müll zu befreien. „Nebeneffekt der Aktion ist, dass wir den Kindern zeigen, wie wichtig es ist, die Natur sauber zu halten und seinen Müll nicht einfach unachtsam irgendwo liegen zu lassen“, erklärt Melanie Chowaniec. Sie ist Elternsprecherin der Klasse und hat die Aktion ins Leben gerufen. „Bei den Familien, die uns unterstützen, möchte ich mich schon mal ganz herzlich bedanken. Natürlich kann sich jeder anschließen, der uns helfen möchte“, betont sie. Treffpunkt ist um 9 Uhr am Sportplatz in Hohnstädt.

Auch die Feuerwehren beteiligen sich tatkräftig am Frühjahrsputz. „Wir möchten die Gelegenheit nutzen, um an den Gerätehäusern und der Feuerwehrtechnik in Schkortitz und Kaditzsch kleine Wartungs- und Pflegearbeiten durchzuführen“, erklärt Ortswehrleiter Ralph Seidel.

Nicht nur hier, sondern überall rät der Oberbürgermeister, an die richtige Kleidung und das nötige Werkzeug zu denken: „Handschuhe sollte man mitbringen, aber auch Besen, Rechen oder Schaufel sind an der einen oder anderen Stelle sicher nützlich.“ Der kommunale Bauhof stellt auch in diesem Jahr wieder kostenfrei Müllsäcke und Container zur Verfügung. „Die Müllsäcke bekommen die Helfer an den Treffpunkten“, so Berger. Außerdem weist er darauf hin, die aufgestellten Container nur für die Abfälle des Subbotnik zu nutzen. „Lassen Sie uns gemeinsam anpacken und uns darüber freuen, wenn wir im Frühjahr an den von uns beräumten Orten vorbeifahren und die Natur in ihrem ursprünglichen Zustand vorfinden“, sagt er. Alle Bürger sind eingeladen, sich wieder zahlreich am Subbotnik zu beteiligen. Ich möchte mich schon heute bei all denen, die zur Organisation beigetragen haben, bedanken“, so das Stadtoberhaupt. Gegen Mittag ist ein Ende in Sicht: Für die Helfer wird dann in verschiedenen Orten die Gulaschkanone angeworfen.

Von Tatjana Kulpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr