Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Grimma: Husaren-Regiment geht in Stellung

Grimma: Husaren-Regiment geht in Stellung

Wenn an diesem Tag der Grimmaer Husarenverein den 222. Gründungstag des hiesigen Regiments begeht, versammeln sich die Uniformierten, Marketenderinnen und gesattelte Vierbeiner im einstigen Kasernengelände an der Lausicker Straße ums Lagerfeuer und lauschen mit ihren Gästen den Ebert-Geschichten rund um die Völkerschlacht zu Leipzig.

"Ich freue mich schon sehr auf die Lesung in Grimma unter freiem Himmel", sagt die Schriftstellerin, die in den vergangenen Jahren durch ihre historischen Romane - besonders die fünfteilige Hebammen-Saga - bekannt wurde. Für die Arbeit am neuesten Buch verlegte die gebürtige Ascherslebenerin ihren Wohnsitz nach Leipzig. "Für mich war es sehr wichtig, dass ich neben den aufwendigen historischen Recherchen am Ort des Geschehens bin und mich in die Vorbereitung des 200. Jahrestages der Völkerschlacht einbringen kann", so Sabine Ebert.

Im Verband zur Jahrfeier habe sich auch eine enge Zusammenarbeit mit dem Grimmaer Husarenverein ergeben. "Ich war schon mehrere Male auf Biwaks mit den Grimmaern zusammen. Das ist eine so tolle Truppe mit enormem Fachwissen, authentischer Ausstattung und schönen Pferden." Durch den Vorsitzenden Jürgen Rolle und andere Vereinsmitglieder habe sie die Kommandos der Kavallerie kennen gelernt und zudem wertvolles Material für ihr Buch erhalten. "Ja, auch Grimma spielt in meinem Buch eine Rolle, denn General Johann Adolf Freiherr von Thielmann hatte seine militärische Karriere in Grimma begonnen." Wenn sie am 30. Juli aus "1813 - Kriegsfeuer" lese, werde sie sich auf jeden Fall Passagen aussuchen, die mit der Grimmaer Region verbunden sind.

Nicht zum ersten Mal stellt Sabine Ebert in der Muldestadt eines ihrer Bücher vor. "Es war im Herbst 2010, als ich im Rathaussaal aus dem 'Fluch der Hebamme' las. Darin spielt der Grimmaer Ortsteil Döben eine Rolle, wo Otto der Reiche 1189 auf der Burg seinen Sohn Albrecht den Stolzen festgehalten hatte. Ein Rundgang auf dem Schlossgelände hat mich damals sehr beeindruckt. Und dann vor allem die Lesung. Ich war sprachlos und gerührt, als es im Rathaussaal stehende Ovationen gab. So etwas hatte ich vorher noch nie erlebt."

Wenn am kommenden Dienstag die Blauen Husaren von der Kranzniederlegung 18 Uhr am Denkmal in der Leipziger Straße zum Kasernengelände in der Lausicker Straße laufen, wird Husaren-Chef Jürgen Rolle Wissenswertes zur Geschichte der Gebäude erzählen. Nach Marschmusik des Jugendblasorchesters und Salut-Schießen führt Autorin Sabine Ebert in historischer Kleidung die Gäste in die Zeit vor 200 Jahren. "Mein Roman ist jedoch kein Schlachten-Epos, sondern ein Buch gegen den Krieg", sagt sie.

Silke Hoffmann

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 26.07.2013

Hoffmann, Silke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

23.09.2017 - 08:57 Uhr

Der Aufsteiger schafft den ersten Heimsieg in der Oberliga und klettert in das obere Tabellendrittel.

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr