Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Grimma macht Pep den Weg frei – Kaufland erhält mehr Fläche

Stadtrat Grimma macht Pep den Weg frei – Kaufland erhält mehr Fläche

Ohne jegliche Diskussion winkten Grimmas Stadträte am Donnerstag die 48 Seiten umfassende Abwägung zum geänderten Bebauungsplan für den Prima Einkaufs-Park (Pep) durch. Sie folgten jeweils einstimmig dem Vorschlag der Stadtverwaltung und lehnten die vorgebrachten Einwände ab. Nun muss der Plan dem Landratsamt zur Genehmigung vorgelegt werden.

Das Kaufland im Grimmaer Pep möchte sich neu aufstellen und braucht mehr Fläche. Dafür hat die Stadt nun die Weichen gestellt.

Quelle: Thomas Kube

Grimma. Alles ist besprochen und gesagt. In nur 15 Minuten und ohne jegliche Diskussion winkten Grimmas Stadträte am Donnerstag die 48 Seiten umfassende Abwägung zum geänderten Bebauungsplan für den Prima Einkaufs-Park (Pep) durch. Sie folgten jeweils einstimmig dem Vorschlag der Stadtverwaltung und wischten alle vorgebrachten Einwände beiseite. Ebenfalls einmütig erhoben sie im Anschluss diese vierte Änderung des Bebauungsplanes „Gerichtswiesen“ zur Satzung. Das Papier wird jetzt dem Landratsamt zur Genehmigung vorgelegt. Erst nach deren Bekanntmachung erlangt der Plan Rechtskraft, können die Pep-Eigentümer loslegen.

Oberbürgermeister Matthias Berger (parteilos) wollte zunächst mit einem Gerücht aufräumen, das sich offenbar hartnäckig in der Muldestadt hält. Das Kaufland wolle nicht raus aus dem Pep, stellte er klar. Vielmehr gebe der geänderte Bebauungsplan den Pep-Betreibern ein Instrument in die Hand, damit sich das Kaufland am jetzigen Standort „zeitgemäß erneuern kann“.

Mit dem Beschluss kommt Grimma dem Wunsch der Pep-Betreiber nach. Sie wollen das Einkaufszentren im Westen der Stadt fit für die Zukunft machen, um im harten Kampf um die Kunden bestehen zu können. Derzeit stehen im Markt etwa zehn Prozent der Ladenfläche leer, der Mietermix ist nicht ideal. Monatelang war indes um Einzelheiten gerungen worden, um in Grimma für die Innenstadt keine zusätzliche Konkurrenz zu schaffen. Der Einkaufstempel wird sich nicht erweitern, sondern innerhalb seiner Bauhülle Veränderungen vornehmen. Vor allem geht es ums Kaufland, das sich modernisieren möchte und dafür mehr Fläche benötigt. Maximal 4500 Quadratmeter und damit 1500 mehr als jetzt werden ihm eingeräumt. Neben Aldi und Rossmann ist das Kaufland ein Zugpferd des Einkauftempels.

Massive Einwände gegen den neuen Bebauungsplan brachten die Industrie- und Handelskammer zu Leipzig (IHK) und die Landesdirektion Leipzig (LDL) vor. Schon jetzt seien die „baurechtlich zulässigen zentrenrelevanten Verkaufsflächen“ im Pep um 56 Prozent überschritten, so die IHK. Nun solle eine Erhöhung auf maximal 13 000 Quadratmeter ermöglicht werden. Dies widerspreche den Zielen der Landes- und Regionalplanung bezüglich großflächiger Einzelhandelsbetriebe. Ähnlich argumentiert die LDL. Die Chefin des Grimmaer Stadtentwicklungsamtes, Janine Wolff, spricht hierbei aber von „einem Missverständnis“. IHK und LDL gingen von 5000 oder 7000 Quadratmeter aus. Das Pep habe aber schon viele Jahre eine Verkaufsfläche von 11 000 Quadratmeter. Das Problem sei, dass nicht alle im Markt eine rückwirkende Baugenehmigung hätten, begründete sie die Irritation. „Wir machen hier einen Strich und wollen den jetzigen Stand legitimieren.“ Der einzige Spielraum werde für das Kaufland geschaffen, ansonsten gehe es um die Sicherung des Bestandes, erläuterte Wolff.

Auswirkungen auf die Innenstadt seien nicht zu befürchten, die Planung stehe im Einklang mit dem Einzelhandelskonzept von Grimma und den Zielen der Raumordnung.

Von Frank Prenzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
Azubi- und Studienmesse Grimma: diese Unternehmen sind dabei:

Aussteller aus Industrie, Handwerk, Handel und der Dienstleistungsbranche informierten auf der Azubi- und Studienmesse  in Grimma  über freie Ausbildungsplätze in ihrem Betrieb. mehr

Grimma in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 218,32 km²

Einwohner: 28.480 Einwohner (31.12.15)

Bevölkerungsdichte: 130 Einwohner je km²

Postleitzahl: 04668

Ortsvorwahlen: 03437,034382, 034384, 034386

Stadtverwaltung: Markt 16/17, 04668 Grimma

Luftbildaufnahme des Zentrums von Grimma.
Ein Spaziergang durch die Region Grimma
  • Sportlerwahl
    Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2017

    Der Kreissportbund Landkreis Leipzig und die Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2017. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr