Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Grimma muss Bad Kreuznach Vortritt lassen
Region Grimma Grimma muss Bad Kreuznach Vortritt lassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:56 11.09.2018
Blick auf die Alte Spitzenfabrik. Quelle: Thomas Kube
Grimma

Das Dorf der Jugend in Grimma ist ohne den European Youth Culture Award aus Berlin zurück gekehrt. In der Kategorie „Jugendarbeit und Selbstorganisation“, in der die Grimmaer zu den drei Nominierten gehörten, nahm das Alternative Jugendzentrum Bad Kreuznach den mit 500 Euro dotieren Award der Respekt!Stiftung entgegen. Wie berichtet, hat die 2011 gegründete Stiftung den Preis jetzt zum zweiten Mal vergeben.

Aus den über 40 Bewerbungen für drei Kategorien hatte es das Dorf der Jugend sozusagen aufs Treppchen geschafft. Die jeweils drei Nominierten waren nach Berlin eingeladen worden, wo das Geheimnis um die Gewinner gelüftet wurde. Sozialarbeiter Tobias Burdukat und die Jugendlichen aus Grimma, die an der Preisverleihung in der Landeszentrale für Politik teilnahmen, erhielten für ihre Platzierung 200 Euro. Das Geld fließe in den Topf zur Deckung der Unkosten in der Alten Spitzenfabrik, sagte Burdukat.

Enttäuscht, nicht den Hauptpreis erhalten zu haben, sind die Grimmaer nicht. Das Projekt in Bad Kreuznach sei ähnlich wie das in Grimma, nur dass dort die Jugendlichen ohne Sozialarbeiter aktiv seien. „Wir alle arbeiten an Projekten, damit unsere Gesellschaft nicht so hasserfüllt ist“, betonte Burdukat. Da solle es keine Gewinner und Verlierer geben.

„Respekt! Die Stiftung zur Förderung von jugendkultureller Vielfalt und Toleranz, Forschung und Bildung“ – so der vollständige Name – möchte mit dem Award vor allem die Aufmerksamkeit auf Projekte mit Vorbildcharakter in ganz Deutschland lenken. Er habe bereits Anrufe erhalten, und es gebe regionale Berichterstattung, bestätigt Burdukat den Effekt. Der Kinder- und Jugendring des Landkreises Leipzig hatte das Dorf der Jugend für den Award vorgeschlagen.

Von Frank Prenzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Welt ist bunt. Den Beweis dafür liefern etwa zehn Teenager der Jungen Gemeinde in Nerchau. Sie haben in den letzten Wochen einen Lagerschuppen am Muldentalbahnradweg nahe der ehemaligen BHG kunterbunt angemalt. Die Fassade war mehrfach beschmiert worden.

11.09.2018

Mehr als ein Dutzend Mannschaften haben sich für die Highland Games am Schloss Trebsen angemeldet. Die Festspiele finden vom 14. bis 16. September statt. Dabei sollen Whisky und Guinness fließen. Erstmals hat der Veranstalter einen Shuttle-Service nach Wurzen und Grimma eingerichtet.

10.09.2018

Beamte des Polizeireviers Grimma führten am 23. und 31. August in Colditz und Grimma polizeiliche Einsätze durch, welche der Präsenzerhöhung und Schwerpunktkontrolle dienten. Unterstützt wurden sie dabei durch Beamte der Bereitschaftspolizei aus Leipzig.

10.09.2018