Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Grimma rückt den Schwarzkitteln zuleibe

Grimma rückt den Schwarzkitteln zuleibe

Die Jagdgenossenschaft Grimma-Beiersdorf trifft sich am 20. März, 18 Uhr, im Kulturraum der Bauernland GmbH Beiersdorf zu ihrer Jahresversammlung. Wie Jagdvorsteher Wolfhardt Paul sagte, habe man zur Zusammenkunft, bei der sich die Grundstückseigentümer der land- und forstwirtschaftlichen Flächen treffen, auch die Jäger eingeladen, die über ihre Streckenergebnisse des vergangenen Jahres berichten werden.

Grimma/Beiersdorf.   Rund 1500 Hektar umfasst das Gebiet der Jagdgenossenschaft Grimma-Beiersdorf, wobei die Bauernland GmbH daran einen großen Anteil hat. In den vergangenen Jahren sei das Jagdrecht an sechs Jäger verpachtet worden, die größtenteils nicht aus der Muldental-Region kommen. Der Pachtvertrag, so Paul, laufe jedoch nach neun Jahren jetzt am 31. März aus. „Mit dem 1. April gibt es bei den Jägern nun einen Generationswechsel“, sagt der Jagdvorsteher. Es habe im Muldental genügend junge Jäger, und so würden drei einheimische Jäger in den Pachtvertrag einsteigen. Er selbst, der zwölf Jahre im Vorstand der Jagdgenossenschaft und seit fünf Jahren als Vorsteher tätig ist, gehe nicht zur Jagd. „Das muss ich dem Wild nicht an tun“, schmunzelte er.   Ein ganz spezielles Thema soll am Sonnabend bei der Jahresversammlung angesprochen werden, nämlich die Probleme der hohen Schwarzwildbestände. „Schon im vergangenen Jahr gab es dazu sachsenweite Empfehlungen in der so genannten Freitaler Erklärung“, sagt Wolfhardt Paul. Wolfgang Vogel, Chef der Beiersdorfer Bauernland GmbH, werde dazu auf der Versammlung in seiner Funktion als Präsident des sächsischen Landesbauernverbandes sprechen. Es gehe nun darum, dass die Bewirtschafter der Flächen und die Jäger Hand in Hand wirken, um die stark gestiegene Population der Wildschweinbestände in den Griff zu bekommen und tragbare Bestände zu entwickeln und zu erhalten. Es solle damit das Risiko von Wildschäden minimiert und die Gefahr von Tierseuchen verhindert werden, heißt es in der Freitaler Erklärung.   „Auch im Gebiet unserer Jagdgenossenschaft in Grimma und den umliegenden Orten nimmt der Bestand an Wildschweinen immer mehr überhand“, weiß Wolfhardt Paul. Zum Beispiel durch die klimatischen Bedingungen in den letzten Jahren, als genügend Futter auch in den Wintermonaten zur Verfügung stand, und auch durch die Entsorgung von Haushaltsabfällen einiger Bürger in der Natur sei die Schwarzwild-Population angewachsen. „Viel zu viele Schwarzkittel haben wir jetzt auf der ganzen Flur, ob im Klosterholz, im Schilfgürtel am Münchteich oder an den Tonlöchern – und dann rücken sie raus auf die Felder“, weiß Paul. „Jetzt im Winter haben sich mal drei Bachen mit ihren Frischlingen in Grimma-Süd am Wespengrund am Tag direkt am Wohngebiet gesonnt, und weder durch den Verkehr noch durch die Menschen ließen sich die Tiere stören“ weist er auf die Notwendigkeit der Bestandsregulierung hin.

Silke Hoffmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

17.08.2017 - 06:07 Uhr

Zehn Teams kämpfen im Spieljahr 2017/18 um den Meistertitel / Favorit ist die Spielgemeinschaft Burkartshain/Kühren

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr