Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Grimmaer Eulen-Quintett dieses Jahr die Ausnahme
Region Grimma Grimmaer Eulen-Quintett dieses Jahr die Ausnahme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:39 13.07.2018
Drei der fünf jungen Schleiereulen aus seiner Scheune in Kleinbothen präsentieren Vogelkundler Uwe Seidel (li.) und Beringer Bernd Holfter (re.). Quelle: Thomas Kube
Grimma/Kleinbothen

Seidel, eigentlich Storchenexperte, bietet auf seinem Grundstück auch anderen gefiederten Freunden beste Brutmöglichkeiten. Für die Schleiereulen hat er zwei spezielle große Brutkästen gebaut und an die kleinen Fensteröffnungen der Giebelwand von innen montiert. Seit einigen Jahren danken es ihm die nächtlichen Mäusejäger mit mehr oder auch mal weniger Nachwuchs.

Drei der fünf jungen Schleiereulen aus der Brut in Kleinbothen. Quelle: Thomas Kube

„Dieses Jahr ist durchschnittlich“, weiß der erfahrene Vogelberinger Bernd Holfter. Seit Jahrzehnten im Altkreis Grimma aktiv, kann er für 2018 zwölf Brutpaare nachweisen. „Normal für ein Brutpaar wären vier bis fünf Junge. Doch dieses Jahr sind es zumeist nur zwei Jungtiere.“

Seidels Quintett in Kleinbothen ist da die positive Ausnahme. „Wenn man bedenkt, dass 75 Prozent der diesjährigen Jungvögel durch ihre Unerfahrenheit kaum das erste Lebensjahr erreichen werden, so ist eine stabile Population für die Zukunft keineswegs gesichert. Dafür müssten bei den Erst- und Zweitbruten schon mindestens immer vier Jungvögel ausfliegen“, weiß der Fachmann, der auch Turmfalken und Mauerseglern alljährlich die Fußringe anlegt.

Allerdings gibt es sicherlich noch einige Brutpaare in der Region, denn nicht alle Scheunenbesitzer melden ihre „Untermieter“ – wohl auch, um Unruhe für die Tiere zu vermeiden. Dabei ist so eine Beringungsaktion in etwa einer halben Stunde erledigt und die Wiederfunde mit abgelesener Ringnummer sorgen immer für neue Erkenntnisse über die Eulen.

Von Thomas Kube

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unbekannte haben vom Gelände des Bauhofes in Grimma in der Nacht zu Donnerstag Werkzeuge im Wert von mehreren tausend Euro entwendet. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls im besonders schweren Fall.

13.07.2018

Die Transdev Regio Ost GmbH hat weiter mit einem erhöhten Krankenstand bei Lokführern zu kämpfen. So werden vereinzelt Fahrten zwischen Leipzig und Grimma mit Bussen bedient. Zudem gibt es auch auf der Strecke Leipzig–Geithain–Chemnitz Änderungen.

13.07.2018

Das miserable Abschneiden der deutschen Nationalelf zur Fußball-WM arbeitete der Naunhofer Holzbildhauer künstlerisch auf. „Gespielt wie Flasche leer“, urteilte er wie einst Trapattoni.

13.07.2018