Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Grimmaer Händler packen ein: Schaufenster in Altstadt verhüllt

Grimmaer Händler packen ein: Schaufenster in Altstadt verhüllt

Die historische Altstadt unweit der Mulde wirkte gestern Nachmittag wenig einladend. Fast jedes zweite Geschäft entlang der Hohnstädter Straße, der Kreuzstraße, der oberen und untereren Langen Straße und zahlreiche Läden am Markt war zugeklebt.

Voriger Artikel
Muldental: Hilferuf an die Politik
Nächster Artikel
Naunhof schaltet Rechtsanwalt ein

Will aufrütteln: Uschi Ziegler verhüllte ihr Fenster und zitierte den Bürgermeisters mit Worten, die Berger ihr gegenüber geäußert haben soll.

Quelle: Andreas Röse

Kunden blieben neugierig stehen, um plakative Aufschriften wie "geschlossen" und "zu vermieten" zu entziffern. Ein Schriftzug auf Glas erinnerte bei Schreibwaren-Meutzner an die Gründung des Geschäftes am 6. April 1891. Auf dem braunen Packpapier steht die Zahl 125 mit Fragezeichen. Sollte das traditionsreiche Unternehmen das Erreichen des 125. Firmenjubiläums bezweifeln? Stiller Protest, der im nächsten Schaufenster aufgelöst wird. Rewe und das Ende prangt da in schwarzen Lettern.

Wie Meutzner schlossen sich gestern ungefähr zwei Drittel der Innenstadthändler dem Protest gegen die Ansiedlung des Handelsgiganten Rewe auf dem Volkshausplatz an. "Wir wollen zeigen, wie die Altstadt in fünf Jahren aussehen könnte", sagte Andreas Böhmann, Inhaber des Elektrofachhandelsgeschäftes Knobloch am Markt. Versicherungsmakler Udo Schönfeld machte am Markt darauf aufmerksam, dass ohne Kunden und Gäste das Leben in der Altstadt aussterbe. In den Fenstern vom Kreativladen Ziegler wurden Stadträte und Oberbürgermeister daran erinnert, dass sie sich einst gegen den Supermarkt positioniert hatten. "Wenn der Handelskonzern wirklich etwas für Grimma tun will, dann an einer anderen Stelle", verteidigte Joachim Mätzold die Kritik am Standort Volkshausplatz. Die Parkplätze an der Peripherie des Stadtkerns wären dringend notwendig, unter anderem für die Beschäftigten in der Innenstadt. "So bleiben die Kurzzeitparkplätze vor unserem Geschäft für die Kunden frei", sagte Mätzold. Obwohl für ihn als Schuhhändler ein Supermarkt keine direkte Konkurrenz sei, unterstütze er den Protest. "Sollten Fleischer, Bäcker, Schreibwaren- und Elektrogeschäfte verdrängt werden, sind wir mit weg", stellte der Grimmaer fest.

Nicht nur bei Einzelhändlern in der Innenstadt stießen die Pläne des Kölner Handelskonzerns auf heftigen Widerstand. Zahlreiche Bürger hatten sich auch in dieser Zeitung gegen den geplanten Bau des Supermarktes ausgesprochen. "Ich sehe die viel beschworenen Synergien für die Innenstadt nicht", sagte Michael Bramer, der in der Buchhandlung Bücherwurm einkaufte. Zentren wie das Pep würden bereits die Innenstadt belasten. "Die Erfahrung lehrt, dass die Kundenströme eines Supermarktes kaum umgelenkt werden", so der Kaufmann.

Auf einer Informationsveranstaltung wurde das Projekt gestern Abend im Rathaussaal vorgestellt. Danach plant Rewe einen modernen Nahversorger mit 2600 Quadratmetern Verkaufsfläche. Die Diskussion der Bürger zu den Plänen hielt gestern bei Redaktionsschluss noch an.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 21.03.2013

Birgit Schöppenthau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

22.09.2017 - 10:27 Uhr

Die Stadtliga Leipzig geht am kommenden Wochenende in ihre sechste Runde. Den Auftakt macht die Partie zwischen der Sachsenliga-Reserve des SSV und den Lok-Kickern. Die Elf vom Trainerduo Klinger/Mißlitz möchte nach drei Pleiten in Serie dabei endlich wieder punkten.

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr