Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / -3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Grimmaer Museum baut Dauerausstellung wieder auf

Zwei Jahre nach der Flut Grimmaer Museum baut Dauerausstellung wieder auf

Mehr als zwei Jahre sind ins Land seit der Juniflut 2013 ins Land gegangen. Doch erst jetzt hat im Kreismuseum Grimma der Wiederaufbau der Dauerausstellung begonnen, mit der die Stadtgeschichte dokumentiert wird.

Marita Pesenecker klopft aufs Holz der neuen Säule, damit der von Jan Beschacek und Marcel Frühbrot (r.) montierte Ausstellungsraum bald fertig ist.

Quelle: Frank Schmidt

Grimma. Gut Ding brauche eben seine Zeit, ist aus den Worten zur Situation von Museumsleiterin Marita Pesenecker herauszuhören. Die längste Zeit hat die intensive Trocknung gedauert. Der alte Putz musste entfernt und neuer aufgetragen werden. Außerdem war die Holzdielung hinüber, der Fußboden wurde also komplett ausgetauscht. Zu allem Übel kam noch ein Defekt an einer der Heizungsrohre dazu, so dass ein Wasserschaden entstand, der freilich in Ordnung gebracht werden musste.

Das größte Problem aber sollte eine der zwei Holzsäulen sein, die im Ausstellungsraum praktische Stützfunktionen erfüllen. Mit ihnen hat der Raum so etwas wie ein Alleinstellungsmerkmal. "Für die Sanierungsarbeiten haben wir die Säulen eingepackt, um manuelle Beschädigungen zu vermeiden. Aber nach dem Freilegen offenbarten sich doch Schäden. Eine Säule war besonders am Fuß morsch und vom Pilz befallen. Äußerlich noch gut in Schuss, aber innen, was für den Laien nicht sofort erkennbar, so habe ein Gutachter festgestellt, sei die Säule bis zu einer Höhe von zwei Metern stark beschädigt gewesen, so Pesenecker. Hochwasser als Hauptursache sei unstrittig. Jedoch nicht nur von den Fluten 2002 und 2013. "Das ist nun einmal eine sehr alte Säule, die mit dem Umbau des Gebäudes Mitte des 19. Jahrhunderts eingebaut wurde, dann aber sehr wahrscheinlich im Laufe der Zeit immer wieder mal im Hochwasser stand." Diese Säule musste komplett ersetzt werden.

Zum Glück, so die Museumsleiterin, seien keine Verluste bei den Exponaten zu beklagen gewesen. Dank der Feuerwehr konnten alle Ausstellungsstücke rechtzeitig in die erste Etage transportiert werden. Alles - außer die Ausstellungswände und -podeste. Und genau die werden derzeit neu montiert.

Inhaltlich soll am bewährten Konzept der Ausstellung vorerst nicht gerüttelt werden. Aus gutem Grund: "Wir haben ja erst nach der Flut 2002 die Exposition neu konzipiert. Das hat viel Geld gekostet. Außerdem war sie sehr anspruchsvoll, warum sollte man jetzt wieder etwas neu konzipieren. Das ist ganz einfach auch eine Frage der Kosten", stellt sich Pesenecker demonstrativ hinter das "altbewährte Konzept". Da spiele keine Rolle, dass die nicht näher bezifferten Kosten über eine Versicherung und Spenden sowie Fördermitteln gedeckt sind. "Wir möchten natürlich wieder eine sehr gute Ausstellung haben, aber so kostengünstig wie möglich", sagt Pesenecker. Mit der Neueröffnung wird noch dieses Jahr gerechnet. Einen konkreten Termin gibt es noch nicht.

Frank Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
  • Sportlerwahl
    Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2016

    Kreissportbund Landkreis Leipzig, Sparkasse und Leipziger Volkszeitung suchen die besten Sportler 2016.  Jetzt hier abstimmen! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig läuft. Hier abstimmen! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

Azubi- und Studienmesse Grimma: diese Unternehmen sind dabei:

Aussteller aus Industrie, Handwerk, Handel und der Dienstleistungsbranche warben auf der Azubi- und Studienmesse am 4. Februar 2017 in Grimma um die Fachkräfte von morgen. Auch die folgenden Unternehmen informierten vor Ort über freie Ausbildungsplätze in ihrem Betrieb. mehr

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr