Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Grimmaer Schwimmhalle hat ein Leck

Grimmaer Schwimmhalle hat ein Leck

Grund ist ein Leck im Fliesenboden der Halle. Dadurch dringt Wasser in den Keller ein. Wie Kutscher sagte, experimentiere die an der Sanierung des Sportbaus beteiligte Firma bereits zum wiederholten Mal an dem Schaden.

Voriger Artikel
Grimmaer Handwerker schwankt zwischen Herz und Verstand
Nächster Artikel
Seitenwechsel für Grimmaer Café-Besitzerin

Überholt: Die Schwimmhalle macht zwar nicht wie geplant nach der Sommerpause wieder auf. Aber die Reparaturen sollen Mitte September beendet sein.

Quelle: Andreas Röse

Während der gesamten Sommerpause seien die Handwerker in der Halle beschäftigt gewesen. "Erst vor wenigen Tagen hat uns die Firma offenbart, dass sie den Termin nicht halten kann", so Kutscher weiter.

Seitdem rotiert die Fachfrau mit ihren Mitarbeitern, um Alternativen für den Schul- und Vereinssport zu finden. "Wir sind mit den Schulleitern und der Bildungsagentur übereingekommen, vorerst den Schwimmunterricht mit Schulsport zu kompensieren", so Kutscher. Das betreffe nicht nur Grimmaer, sondern auch Bildungseinrichtungen aus der Umgebung. Auch die Aktiven des SV 1919, der Wasserwacht, der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft Naunhof und der Polizei würden momentan auf dem Trocknen sitzen.

Der Wasserschaden in der erst 2008 sanierten Halle ist in der Stadtverwaltung hinlänglich bekannt und beschäftigt inzwischen auch die Juristen der Behörde und der Baufirma. Bereits vor längerer Zeit war deutlich geworden, dass sich das Wasser seinen Weg sucht. "2011 ist erstmals nachgebessert worden", erinnerte sich Kutscher. Aber Abhilfe habe die Firma nicht schaffen können. Während der zurückliegenden Sommerpause sei erneut nach der Ursache des Problems gesucht worden. "Jetzt ist wohl der Mangel lokalisiert worden", so Kutscher. Aber die Zeit bis zum Schuljahresbeginn reiche nicht aus, um die Fliesen auf einer Breite von anderthalb Metern entlang der gesamten Beckenlänge aufzunehmen und den Boden mit Hilfe von Folien abzudichten.

Die aus dem Jahre 1973 stammende Schwimmhalle war innerhalb von anderthalb Jahren bis auf die tragenden Wände zurückgebaut und durch einen modernen Sportbau ersetzt worden.Die Sommerpause ist vom Team um Holger Myland regelmäßig genutzt worden, um eine Großreinigung aller Anlagen durchzuführen. Jetzt blockiert die Baufirma Restarbeiten. "Wir bringen die Außenanlagen noch in Ordnung", so der Schwimmhallenleiter. Bis zur Wiedereröffnung werden er und seine Mitarbeiter in Sportanlagen der Stadt helfen, die von der Flut betroffen waren.

Die Schwimmhalle ist für den Sport in Grimma eine der wichtigsten Einrichtungen. Nach den jüngsten Gesprächen hofft die Stadtverwaltung, mit nur drei Wochen Verspätung in die Saison zu starten. "Der Schulsport im Schwimmen soll am 16. September wieder aufgenommen werden", so Kutscher. Bereits am davorliegenden Wochenende soll die Halle für die Grimmaer öffnen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 22.08.2013

Schöppenthau, Birgit

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

25.09.2017 - 08:00 Uhr

Florian Böttger erzielt vor 215 Zuschauern das Tor des Tages gegen SV Mügeln/Ablaß

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr