Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Grimmaer Stadtrat wechselt von CDU in Anti-Euro-Partei

Grimmaer Stadtrat wechselt von CDU in Anti-Euro-Partei

Wie berichtet, hatte der Döbener die Fristen zur Umrüstungspflicht für Kleinkläranlagen zum Anlass genommen, der CDU den Rücken zu kehren. Die Christdemokraten würden eine Politik des vorauseilenden Gehorsams verfolgen, die die Lebenswirklichkeit der Bürger missachte, so der 54-Jährige.

Voriger Artikel
PVM-Geburtstag in Deuben: Mit Fahrgästen auf Tuchfühlung
Nächster Artikel
Runder Tisch zur Zukunft des Naunhofer Gymnasiums

Hubertus von Below

Quelle: Andreas Röse

"In der AfD sehe ich mehr Möglichkeiten für demokratisches Engagement, die Webfehler einer vom Bürger nicht mitgetragenen Haftungsunion zulasten der Sparer und Leistungsträger zu korrigieren", so von Below. Auch in Grimma sehe er Potenzial für mehr Basisdemokratie. So wolle er sich für einen Ortschaftsrat aus Grimmaer Bürgern einsetzen. Seiner Meinung nach würden nach den nächsten Wahlen zum Stadtrat die Stimmen aus den eingemeindeten Kommunen im Parlament von Grimma überwiegen. "Die Grimmaer Interessen müssen künftig stärker berücksichtigt werden", so von Below.

Der promovierte Augenarzt sitzt seit 2009 im Grimmaer Stadtrat, bislang mit dem Mandat der CDU. Sein soziales Engagement hat Spuren hinterlassen. So baute er mit der Christoffel-Blinenmission in Debre Markos (Äthiopien) ein Augen-OP-Zentrum auf. Als Gründungsmitglied brachte er die evangelische Grundschule in Döben auf den Weg. Gemeinsam mit seiner Frau Dorothea sicherte er verbliebene Gebäude im Schloss Döben, das heute der Familie mit vier Kindern als Wohnort dient. In einer öffentlichen Diskussionsrunde (18 Uhr) werden sich von Below und Parteichefin Petry am Mittwoch in der Schiffsmühle Höfgen erstmals in der Region positionieren. Derzeit hat die europakritische Partei AfD bundesweit mehr 10000 Mitglieder. Mit rund 430 Mitgliedern ist der sächsische Landesverband einer der größeren.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 07.05.2013

Schöppenthau, Birgit

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
Grimma in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 218,32 km²

Einwohner: 28.480 Einwohner (31.12.15)

Bevölkerungsdichte: 130 Einwohner je km²

Postleitzahl: 04668

Ortsvorwahlen: 03437,034382, 034384, 034386

Stadtverwaltung: Markt 16/17, 04668 Grimma

Luftbildaufnahme des Zentrums von Grimma.
Ein Spaziergang durch die Region Grimma
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

16.12.2017 - 20:20 Uhr

Mein bebildeter Bericht beinhaltet Fußball und Weihnachtliches.

mehr
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr