Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Grimmas Oberbürgermeister ging beim Muldental-Triathlon an den Start

Überraschungsathlet Grimmas Oberbürgermeister ging beim Muldental-Triathlon an den Start

Er hatte im Vorfeld nicht verlauten lassen: Grimmas Oberbürgermeister Matthias Berger war nicht nur Schirmherr des Muldental-Triathlons. Er war auch als Sportler mittendrin – trug die Startnummer 228. Der 46-Jährige hatte nur ein Ziel: Ankommen.

Oberbürgermeister, Schirmherr und Sportskanone: In dieser Personalunion schwimmt, radelt und läuft sich Matthias Berger beim Muldental Triathlon durch seine Stadt

Quelle: Gerhard Weber

Grimma. So dürften die Einwohner der Großen Kreisstadt Grimma ihren Rathauschef noch nicht gesehen haben. Oberbürgermeister (OBM) Matthias Berger (parteilos) war nicht nur als Schirmherr des Muldental-Triathlons in Grimma dabei, sondern auch mittendrin – als Sportskanone im Pulk der Triathleten. Als einer von insgesamt 89 Athleten, darunter elf Frauen, nahm sich der 46-Jährige die Envia M-Light-Distanz zur Brust.

Mit der Startnummer 228 schwamm Berger in 15:56 Minuten die 750 Meter in der Mulde und stieg mit der Spitzengruppe aus dem Wasser. Auf der 20 Kilometer langen Radstrecke trat er 41:30 Minuten in die Pedalen und lief in 23:41 Minuten die 5000 Meter durch die Altstadt von Grimma – bis ins Ziel auf dem Markt. Dort blieb für ihn die Wettkampfuhr bei einer Stunde, 25 Minuten und 53 Sekunden Gesamtzeit stehen. In der Ergebnisliste steht Berger damit im Mittelfeld auf Rang 53. Zählt man die drei Wettkampfzeiten zusammen, errechnet sich eine Zeitdifferenz von knapp fünf Minuten. Zeit, die im Wechselgarten vom Schwimmen aufs Rad sowie vom Rad zum Lauf benötigt wurde, jedoch in die Gesamtwertung einfließt. „Hier habe ich den alten Hasen gegenüber das Nachsehen gehabt. Die wussten genau, wie man im Wechselgarten wertvolle Zeit sparen kann, während ich vor allem nach dem Schwimmen ganz einfach zu viel Zeit verloren habe, fast drei Minuten“, stellte Berger fest. Zu seiner Analyse gehörte, dass der Wechsel vom Rad zum Laufen „knüppelhart“ war. „Ich bin natürlich nicht untrainiert an den Start gegangen und habe mich auf alle drei Disziplinen, jede für sich, recht gut vorbereitet. Aber den unmittelbaren Übergang vom Radfahren zum Laufen habe ich total unterschätzt“, bilanzierte Berger. „Von Runde zu Runde, vier insgesamt, ist es dann immer besser gelaufen, so dass ich die Rundenzeiten verbessern konnte.“

Dass Berger am Muldental Triathlon teilnahm, gehörte zweifelsfrei zu den Überraschungen des Wettkampfes. „Ich habe ganz bewusst nichts im Vorfeld verlauten lassen, damit sich die Öffentlichkeit nicht auf mich fokussiert“, sagte das sonst gerne im Rampenlicht stehende Stadtoberhaupt und fügte an, immer nur das eine Ziel im Blick gehabt zu haben - Ankommen. „Das soll auch die Botschaft im Nachgang betrachte sein. Wenn man will, kann man alles erreichen - nicht nur auf sportlichem Gebiet, sondern in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens“, fand der sportliche OBM wieder zurück auf die Bühne des kommunalpolitischen Alltags.

Von Frank Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

22.08.2017 - 06:26 Uhr

Laußig und Bad Düben starten mit klaren Heimniederlagen.

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr