Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Grimmas Stadtchef ficht Urteil wegen Baumfällaktion an

Amtsgericht Grimmas Stadtchef ficht Urteil wegen Baumfällaktion an

Grimmas Oberbürgermeister Matthias Berger (parteilos) will seine Verurteilung wegen einer umstrittenen Baumfällaktion nicht akzeptieren. Sein Verteidiger legte Rechtsmittel gegen die Geldstrafe ein, wie das Amtsgericht Grimma am Dienstag mitteilte.

Grimmas Oberbürgermeister Matthias Berger hatte 2014 veranlasst, dass im Stadtwald von Grimma Bäume, die seiner Ansicht nach instabil waren, abgeholzt wurden – das Amtsgericht Grimma verurteilte ihn deshalb zu einer Geldstrafe.

Quelle: Frank Schmidt

Grimma. Der parteilose Oberbürgermeister von Grimma, Matthias Berger, ficht das Urteil wegen einer umstrittenen Baumfällaktion an. Sein Verteidiger legte Rechtsmittel gegen die Geldstrafe ein, wie das Amtsgericht Grimma am Dienstag mitteilte.  Berger war vor einer Woche zu einer Geldstrafe von 10.150 Euro verurteilt worden. Er hatte im Februar 2014 ohne Genehmigung das Abholzen von 6300 Quadratmetern geschützten Waldes veranlasst. Das Gericht sprach ihn daher wegen leichtfertiger Gefährdung schutzbedürftiger Gebiete schuldig.

Wegen des Urteils sammeln Bürger aus Grimma derzeit Spenden für den Oberbürgermeister. Bis zum 23. November seien mehrere Sammelbüchsen in Geschäften, Cafés und dem Kino aufgestellt, sagte Mitinitiator Sören Müller. „Die Aktion wird schon gut angenommen.“ Für Berger war die Aktion Teil der Aufräumarbeiten nach dem schweren Hochwasser im Sommer 2013, wie er am Dienstag sagte. „Ich halte die Strafzumessung für unangemessen“, so Berger. Er wolle nun die schriftliche Urteilsbegründung abwarten. "Mir liegt die Urteilsbegründung noch nicht vor. Um künftig alle Optionen zu haben, hat mein Anwalt deswegen vor Ablauf der einwöchigen Widerspruchsfrist Rechtsmittel eingelegt. Ob wir gegen das Urteil schlussendlich in Berufung gehen, werden wir entscheiden, wenn uns die Begründung dafür vorliegt", sagte Berger gegenüber der LVZ.

Das Geld aus der Sammelaktion will Berger nach der Übergabe weiterspenden. Für die Initiatoren ist das kein Problem. Ihnen geht es vor allem um das Symbol, wie Müller sagte. Darüber freut sich Berger auch. „Es tut gut, dass die Bürger sich hinter mich stellen.“

thl/dpa

 

Amtsgericht Grimma 51.236443 12.720231
Amtsgericht Grimma
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr