Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Grimmas älteste Einwohnerin feiert 104. Geburtstag

Gratulation Grimmas älteste Einwohnerin feiert 104. Geburtstag

Auf ein langes, erlebnisreiches und aufregendes Leben blickt Hilda Sünder in Grimma zurück. Die Seniorin feierte am Donnerstag im Altenpflegeheim der Volkssolidarität in Grimma Süd ihren 104. Geburtstag.

In Feierlaune: Die älteste Einwohnerin von Grimma, Hilda Sünder, feierte gestern ihren 104. Geburtstag. Die Jubilarin war gut drauf und empfing ihre Gäste .

Quelle: Frank Schmidt

Grimma. Auf ein langes, erlebnisreiches und aufregendes Leben blickt Hilda Sünder in Grimma zurück. Die Seniorin feierte am Donnerstag im Altenpflegeheim der Volkssolidarität in Grimma Süd ihren 104. Geburtstag. Und wie selbstverständlich hat sie zur Feier des Tages ihre Gäste im Klubraum des Seniorenheimes an eine festlich gedeckte Kaffeetafel gebeten. Dazu gehörte, dass die Hochbetagte alle Glückwünsche, Blumen und Geschenke höchstpersönlich in Empfang nahm und sich dafür herzlichst bedankte.

In jenem Jahr, in dem die legendäre Titanic unterging, ging der Stern von Hilda Sünder auf. „Das war in Trebsen, dort bin ich in der Bahnhofstraße geboren“, beginnt die Seniorin aus ihrem Leben zu plaudern. Nach der Schule war sie erst beim damaligen Kantor Schirmer in Stellung und dann später bei der Fabrikantenfamilie Wiede. „Wie das früher so war für ein junges Mädchen“, sagte sie. Im späten Teenageralter aber wurde ihre Kraft im eigenen Haus gebraucht. „Ich musste bei Wiede aufhören, was ich nur ungern machte, aber meine Mutter war schwer krank und pflegebedürftig.“

Es war die Zeit, der Mutter etwas zurückzugeben, denn sie hatte neben Hilde drei weitere Mädchen aufgezogen, während der Vater den Familienunterhalt in der Papierfabrik verdiente. Später konnte Hilda Sünder gewissermaßen als Quereinsteigerin beim Konsum als Verkäuferin anfangen – arbeitete auch in Trebsen und das bis zum Erreichen der Rente.

Noch bis zum 97. Lebensjahr bewirtschaftete sie den eigenen Haushalt in Trebsen, bevor sie 2009 in Grimma eine altersgerechte Wohnung in Grimma-Süd bezog. Seit zwei Jahren jedoch lebt sie im Seniorenheim. Ihr Leben wird von zwei Kindern, zwei Enkeln und vier Urenkeln bereichert. Sie alle gehörten zur großen Gratulantenschar.

Von Frank Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.09.2017 - 16:52 Uhr

Turbulente Tage beim Döbelner SC: Nach dem Rücktritt von Trainer Uwe Zimmermann bahnt sich eine vereinsinterne Lösung an.

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr