Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Großbardauer Parthenzwerge haben Sachsens größten Forschergeist
Region Grimma Großbardauer Parthenzwerge haben Sachsens größten Forschergeist
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:40 14.03.2016
Vor der Praxis war die Theorie... Quelle: Kita Parthenzwerge
Anzeige
Grimma/Großbardau

Die alte Scheune auf dem ehemaligen LPG-Gelände in Großbardau sollte abgerissen werden. Kurzerhand machten die Erzieher einen Ausflug mit den Kindern dorthin. Die Kinder sahen, dass viele unterschiedliche Tiere, wie Fledermäuse und Vögel, in den alten Scheunen lebten und fragten besorgt, wo diese denn nun hin sollten. Vielleicht in das alte Trafo-Häuschen – das bauten die Kinder zum „Tierhäuschen“ aus. Das Projekt wurde jetzt mit 2000 Euro Preisgeld ausgezeichnet. Am 4. Mai findet die Preisverleihung statt.

„Erzieher in ganz Deutschland leisten jeden Tag auch im naturwissenschaftlichen Bereich wertvolle Bildungsarbeit, die wir mit dem Forschergeist würdigen möchten“, sagt Ekkehard Winter, Juryvorsitzender und Geschäftsführer der Deutsche-Telekom-Stiftung, die den Wettbewerb mit der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ auslobt. „Ich bin beeindruckt von den vielen großartigen Bewerbungen, durch die zum Ausdruck kommt, wie wichtig die Arbeit der pädagogischen Fachkräfte ist und wie erfolgreich sie die Fragen der Kinder in den Kita-Alltag integrieren.“

16 Bundesländer, 16 Kita-Projekte, 4500 Kilometer: Vom 11. April bis zum 4. Mai ist das „Forschergeist“-Mobil auf Tour zu Deutschlands besten Kita-Projekten. Am 4. Mai stoppt es in der Kita „Parthenzwerge“ in Großbardau. Die Kita erhält dann ein Preisgeld in Höhe von 2000 Euro zur Förderung der Qualität der naturwissenschaftlichen, mathematischen oder technischen Bildungsarbeit. Wie alle anderen 15 Landessieger haben sich auch die „Parthenzwerge“ für den Bundesentscheid qualifiziert. Die fünf besten Projekte werden am 1. Juni in Berlin gekürt. Jeder Bundessieger erhält zusätzlich 3000 Euro.

Der „Forschergeist“ ist ein bundesweiter Kita-Wettbewerb. Gesucht und prämiert werden herausragende Projekte, die Mädchen und Jungen für die Welt der Naturwissenschaften, Mathematik oder Technik begeistert haben. Am 15. Oktober 2015 startete der Wettbewerb nach 2012 und 2014 bereits zum dritten Mal.

Von lvz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach viereinhalb Jahrzehnten hat der B 1000 ausgedient: Bad Lausick beschaffte für die Freiwillige Feuerwehr Ballendorf jetzt einen Ford-Transporter samt Anhänger. Vollzogen wurde die Übergabe an die Ballendorfer Truppe um Wehrleiter Matthias Reiter im Rahmen der Ballendorfer Jahreshauptversammlung.

14.03.2016

Für Unternehmen wird es immer schwieriger Fachkräfte zu bekommen. Das Bildungs- und Sozialwerk Muldental und das Jobcenter wollen durch eine Arbeitgeber-Kontaktbörse die Firmen bei der Suche von geeigneten Personal unterstützen. Diese findet am 15. März im Rathaus Grimma statt.

20.03.2018

Die Interessengemeinschaft „Rund ums Kind“ hatte am Sonnabend zu ihrem achten Basar für Kinderbekleidung und Spielzeug ins Naunhofer Stadtzentrum eingeladen. Eine Einladung, mit der das Organisations-Duo Astrid Gensheimer und Silke Fleischer samt Helferschar die Massen bis weit über die Grenzen der Parthekommune hinaus zu mobilisieren wusste.

14.03.2016
Anzeige