Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Großbothen: Leser fürchten um Verlust der Bibliothek
Region Grimma Großbothen: Leser fürchten um Verlust der Bibliothek
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:26 19.05.2015
Schließung ist nur vorübergehend: Die Bibliothek in Großbothen wird den Standort wechseln. Quelle: pd

Wie Ortschaftsrat Frank Engelhardt gestern sagte, seien zahlreiche Möglichkeiten zur Unterbringung der Bücher zwar geprüft worden. "Alternative Lösungen wurden von der Stadtverwaltung aber abgelehnt", konstatierte er. So habe Oberbürgermeister Matthias Berger (parteilos) das Aufstellen eines Containers verworfen. Begründung: zu teuer. "Das stößt den Großbothenern auf", sagte Engelhardt.

Dabei ist der Unmut der Großbothener offensichtlich unbegründet. Wie Höhne sagte, sei bei der Suche nach Alternativen das Bürgerzentrum im Herzen der Gemeinde in den Fokus gerückt. "Dort werden wir einen beachtlichen Teil des Bestandes unterbringen", sagte sie. Aber der Umzug werde auch genutzt, um die Möglichkeiten für die Großbothener Leser zu erweitern. So könnten Leser künftig in der Mediathek des Landkreis Leipzig stöbern und per Internet ausleihen. Mit der Einführung der Onleihe stünde den Großbothenern auch das Angebot der Grimmaer Stadtbibliothek zur Verfügung. "Leser ohne eigenes Internet können ihre Wünsche im Bürgerzentrum loswerden", so Höhne. Die Bücher würden per Kurier von Grimma nach Großbothen gebracht. Künftig fahre zudem der Bibliotheksbus durch Großbothen. "Die bibliothekarische Versorgung bleibt bestehen", bekräftigte Höhne. Vor dem Umzug müsse der Bestand jedoch gesichtet werden, weil er abgespeckt werden soll. Deshalb sei die Rückgabe erforderlich.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 04.04.2013

Schöppenthau, Birgit

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Naunhof/Großpösna. Der Streit Naunhofs mit Großpösna um den geplanten Umbau des dortigen Einkaufszentrums PösnaPark setzt sich fort. Die Stadt hatte im Genehmigungsverfahren mehrere Einwände gegen das Vorhaben vorgebracht, die Nachbargemeinde berücksichtigte sie nicht.

19.05.2015

Die historische Altstadt unweit der Mulde wirkte gestern Nachmittag wenig einladend. Fast jedes zweite Geschäft entlang der Hohnstädter Straße, der Kreuzstraße, der oberen und untereren Langen Straße und zahlreiche Läden am Markt war zugeklebt.

20.05.2015

Um unterschiedlichste Nöte und Sorgen ging es am Sonnabend bei einer Stützpunktberatung des Kleingarten-Regionalverbandes (RV) Muldental in Grimma. Drei Landtagsabgeordnete waren dabei aufmerksame Zuhörer.

20.05.2015
Anzeige