Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Großes Engagement für den Belgershainer Nachwuchs

Projekt Babyrunde Großes Engagement für den Belgershainer Nachwuchs

Im Belgershainer Jugendclub geben sich seit Juni dieses Jahres ungewöhnlich junge Gäste regelmäßig ein Stelldichein. Dahinter verbirgt sich das von Clubleiterin Katrin Grenz ins Leben gerufene und vom Landkreis finanziell unterstützte Projekt Babyrunde, das in diesem Jahr wiederum in seine zweite Runde gegangen ist.

Eine Hand voll Windeln und Gute-Nacht-Lektüre: Bürgermeister Thomas Hagenow verteilte dieser Tage kleine Geschenke an die Teilnehmerinnen der Babyrunde.

Quelle: Roger Dietze

Belgershain. Im Belgershainer Jugendclub geben sich diesem Sommer ungewöhnlich junge Gäste regelmäßig ein Stelldichein. Grund: das von Clubleiterin Katrin Grenz ins Leben gerufene und vom Landkreis finanziell unterstützte Projekt Babyrunde, das in diesem Jahr wiederum in seine zweite Runde gegangen ist.

„Die vor zwei Jahren gestartete Premiere ist mit dem Wiedereinstieg der beteiligten Frauen in ihre Jobs im vergangenen Jahr ausgeklungen, jetzt haben wir wieder einige junge Mütter, die zum Teil als Jugendliche unsere Einrichtung besucht haben“, so Katrin Grenz. Wie etwa Anne Volpert, die mit ihrem sechs Wochen alten Töchterchen Lena regelmäßig an der Runde teilnimmt. „Ich habe viele schöne Erinnerungen an den Club, Erinnerungen an Partys, an lange Nächte, und ich kann jedem Jugendlichen nur empfehlen, den Club einmal zu besuchen“, so die 31-jährige Belgershainerin.

Werbung, die die von der Volkssolidarität getragene Einrichtung nicht einmal nötig hätte. „Wir haben 20 bis 25 Stammbesucher im Alter von acht bis zwölf Jahren, die manchmal auch noch Freunde mitbringen, und weitere rund zehn ältere Jugendliche im Alter bis 20 Jahre, die ebenfalls regelmäßig kommen“, so die Clubleiterin. Zahlen, die Bürgermeister Thomas Hagenow (parteilos) positiv bewertet. „Verglichen mit anderen Kommunen stehen wir diesbezüglich sehr gut da“, so das Gemeindeoberhaupt, das lobende Worte für den Träger findet, der auch die beiden Kitas in Köhra und Belgershain sowie den dortigen Hort betreibt.

In bester Obhut sind laut Babyrunden-Teilnehmerin Anne Volpert die Kinder und Jugendlichen im Jugendclub. „Ich hoffe, dass die aktuelle Babygeneration noch in den Genuss der Betreuung von Katrin Grenz kommt, denn sie macht ihren Job mit Herz und Seele und kümmert sich engagiert um den Nachwuchs“, so die junge Mutter, der – wie auch den übrigen Teilnehmerinnen der Babyrunde – regelmäßig Fachfrauen mit Rat und Tat zur Seite stehen. „Eine Hebamme hat uns bereits besucht, und eine Physiotherapeutin wird noch Gymnastik mit den Neugeborenen durchführen“, berichtet Grenz. „Ferner haben wir schon gemeinsam Brei aus frischen Zutaten zubereitet und sind mit den größeren Geschwistern der Babys in den Zoo gefahren“, so die Belgershainer Jugendclub-Leiterin, die auch ihren älteren Stammbesuchern regelmäßige Angebote unterbreitet.

„Wir unternehmen Ausflüge zum Bowlen, ins Kino und zu Belantis“, so Katrin Grenz, die sich darüber freut, dass ihr ehemalige Clubbesucherinnen wie Anne Volpert die Treue halten und die nächste Generation an die Einrichtung heranführen. Eine Einrichtung, der so schnell die Besucher nicht ausgehen dürften. „Laut der Statistik bleibt die Geburtenrate in Belgershain bis 2019 auf dem aktuellen Niveau, was gleichzeitig bedeutet, dass auch unsere Kindergartenkapazitäten zumindest für die nächsten Jahre ausreichen“, so Bürgermeister Hagenow. Die Nachfrage sei groß und die Situation entsprechend angespannt, man habe bislang aber noch immer eine Lösung für die jungen Eltern in einer der drei Kitas im Gemeindegebiet finden können. „Nur ein minimaler Teil der im Gemeindegebiet lebenden Eltern schicken ihre Kinder in Kitas anderer Kommunen, was ausgeglichen wird, da in unseren drei Einrichtungen einige Kinder aus Nachbarkommunen betreut werden“, so Hagenow.

Von Roger Dietze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

24.09.2017 - 10:44 Uhr

Die Schützlinge von Trainer Daniel Wohllebe mussten sich dem Sachsenliga-Spitzenreiter auf eigenem Platz beugen und konnten dabei die Erwartungen keineswegs erfüllen.

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr