Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Halle mit Tausenden Bücher-Paletten brennt in Lindhardt nieder
Region Grimma Halle mit Tausenden Bücher-Paletten brennt in Lindhardt nieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:45 05.04.2013
Anzeige

Dort stand auf dem ehemaligen Kasernengelände eine dreischiffige, etwa 200 Meter lange Lagerhalle lichterloh in Flammen.

Einsatzleiter Sven Viereck von der Naunhofer Feuerwehr forderte nach der ersten Lageeinschätzung rasch Verstärkung für den Löscheinsatz an. Am Ende kämpften zehn Ortsfeuerwehren mit zahlreichen Einsatzfahrzeugen Seite an Seite gegen die Flammen und versuchten, ein weiteres Ausbreiten des Brandes zu verhindern.

Da das Hallendach komplett mit Solar-Paneelen ausgestattet war, ließ Kreis-Fachberater Gerd Medicke ein Erkundungsfahrzeug für entsprechende Gefahrstoffanalysen anrücken. Die Polizei forderte die Anwohner der Umgebung mit Lautsprecherdurchsagen auf, die Fenster wegen der starken Rauchentwicklung geschlossen zu halten.

Sichtlich unter Schock beobachtete auch Christian Schröter die Löscharbeiten. Als Mieter der Halle hatte er nach eigenen Angaben 18000 Europaletten mit Büchern und anderen Waren für Buchgroßhändler zwischengelagert. "In den vergangenen zwölf Monaten hatte ich hier zudem 350000 Euro in Hochregale und Staplertechnik investiert", so der Logistikunternehmer.

Die Löscharbeiten dauerten zu Redaktionsschluss noch an. Zur Schadensursache konnte die Polizei noch keine Angaben machen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 06.04.2013

Pfeifer, Frank

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein frischer Wind weht im Rathaus der Stadt. Offen gibt sich Bürgermeister Volker Zocher (parteilos), der am 1. April sein Amt angetreten hat. Er kommt sympathisch rüber, redet frei heraus, was er denkt.

19.05.2015

Eine Bombendrohung sorgte für erhebliche Aufregung und massiven Polizeieinsatz in Wurzen: In einem Schreiben, das am Mittwoch in der Zweigstelle des Kommunalen Jobcenters in Wurzen auftauchte, wurde für den gestrigen Nachmittag die Explosion von zwei Rohrbomben angekündigt.

19.05.2015

"Viele Besucher kennen Ostwald als Maler", sagte Aline Pfannenschmidt, Mitarbeiterin im Ostwald-Museum. Seine Bilder sollen so der Öffentlichkeit zugängig gemacht werden.

19.05.2015
Anzeige