Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Hanfplantage in Grimma: Ermittlungen gegen zwei Verdächtige
Region Grimma Hanfplantage in Grimma: Ermittlungen gegen zwei Verdächtige
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:58 12.02.2019
Die LKA-Beamten haben aus der illegalen Hanfplantage in Großbothen Proben sichergestellt. Quelle: Frank Schmidt
Grimma/Großbothen

Nach der Durchsuchung einer illegalen Hanfplantage im Grimmaer Stadtteil Großbothen am Montag ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen zwei Personen. Einem 47-jährigen Mann und einer 53-jährigen Frau wird der unerlaubte Anbau und Handel mit Betäubungsmitteln in „nicht unerheblicher Menge“ vorgeworfen, so Ricardo Schulz, der Sprecher der Staatsanwaltschaft.

Die beiden Beschuldigten sitzen nicht in Untersuchungshaft, erklärte er. Die Staatsanwaltschaft prüfe derzeit, ob eine Anklage gegen die beiden erhoben werden kann. Das sei derzeit noch offen.

Die Polizei hat am Montagvormittag im Grimmaer Ortsteil Großbothen das Areal im ehemaligen Gewerbegebiet nach Drogen durchsucht.

Menge an Marihuana in Grimma ist noch unklar

Welche Mengen an Marihuana genau gefunden wurden, sei ebenfalls noch nicht klar. „Die Ermittlungen dauern dazu an“, so Schulz weiter.

Die Staatsanwaltschaft hatte die Razzia auf dem Gelände einer ehemaligen Entenfarm am Montag angeordnet, weil der Verdacht im Raum stand, dass dort illegale Substanzen angebaut werden. Das Landeskriminalamt hatte die Räume der ehemaligen Produktionsgenossenschaft am Vormittag nach Drogen durchsucht. Mitarbeiter des Grimmaer Ordnungsamts waren als Zeugen vor Ort.

Von gap

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum Tag der offenen Tür konnten sich Schüler und deren Eltern in den drei Häusern des Beruflichen Schulzentrums Grimma genau umschauen. Das stößt derzeit bei der Raumkapazität an seine Grenzen.

12.02.2019

Ohne Umsteigen und Warten zur Schule: Nur wenigen aus Glasten und Ballendorf ist das vergönnt. Das neue Konzept hat die Anbindung verkompliziert. Die Eltern wollen das nicht hinnehmen.

12.02.2019

Mehrere Brände legte ein damals 17-jähriger Feuerwehrmann im Naunhofer Ortsteil Ammelshain. Er wollte beim Löschen seinen Kameraden imponieren. Das Amtsgericht Grimma sprach jetzt das Urteil über ihn.

12.02.2019