Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Henry Graichen will im Juni Landrat werden
Region Grimma Henry Graichen will im Juni Landrat werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:08 19.05.2015
Henry Graichen Quelle: André Neumann

Henry Graichen (CDU), der schon lange als möglicher Nachfolger von Gerhard Gey (CDU) gehandelt wurde, erklärte gestern Abend vor den rund 280 Gästen des Neukieritzscher Neujahrskonzertes, dass er sich um das Amt bewerben wolle.

Er habe, sagte der 36-Jährige gestern, die Entscheidung für sich schon vor einiger Zeit getroffen. Öffentlich dazu bekannt hatte sich Graichen erstmals Freitagabend bei der Jahreshauptversammlung der Neukieritzscher Feuerwehr. Erst kurz zuvor hatte Landrat Gey beim Neujahrsempfang des Landkreises im Volkshaus Pegau erklärt, dass er im Juni nicht mehr antreten wolle (die LVZ berichtete).

Die Wahl zum Landrat findet zeitgleich mit den meisten Bürgermeisterwahlen in der Region am 7. Juni statt. Er wisse, sagte Graichen gestern den Gästen der Veranstaltung, "dass Neukieritzsch solide und gut verfasst ist".

Die erste Reaktion auf seine Ankündigung folgte unmittelbar. André Bauer, einer der beiden musikalischen Leiter des Musikvereins Neukieritzsch/Regis, sprach vor dem Auftritt des Blasorchesters von Trauer und Enttäuschung und dankte Graichen für die Unterstützung durch die Gemeinde.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 19.01.2015
André Neumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Abschied nach einem Vierteljahrhundert: In Pegau hat Landrat Gerhard Gey gestern Abend beim Neujahrsempfang des Landkreises angekündigt, dass er bei der Landratswahl am 7. Juni nicht wieder antritt.

19.05.2015

Wer in diesen Tagen nach längerer Zeit Nimbschen besucht, staunt, wie sich die Außenanlagen rund um die Klosterruine verändert haben. Gegenwärtig wird letzte Hand angelegt an das Areal, das künftig mehr als bisher zum Verweilen einladen und die Besucher mit Informationen zur historischen Stätte versorgen soll.

19.05.2015

In Trebsen haben sich die Mitglieder im Technischen Ausschuss diese Woche gleich zwei öffentliche Sitzungen aufgebürdet. Zum einen stand der neue Flächennutzungsplan (FNP) auf der Agenda.

19.05.2015
Anzeige