Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Hilfe im richtigen Moment

Hilfe im richtigen Moment

Pomßen. „Es war eine ereignisreiche Zeit. Wir waren im richtigen Moment am richtigen Ort." das sagt Pomßens Pfarrer Michael Günz.

. Günz war Ende Juni gemeinsam mit Frauen, Männern und Jugendlichen aus Threna, Köhra und Belgershain sowie Helfern vom Jugendclub der Volkssolidarität in Wiederitzsch mit einem Hilfstransport in die rumänische Region von Suceava aufgebrochen, um den Familien dort unter anderem Kleidung, Fahrräder, Werkzeuge und Brotpatenschaften zu überbringen. Inzwischen ist der Transport wieder zurückgekehrt.

„Das waren Tage intensiven Erlebens", meint Günz im Rückblick. Als eine der „erfolgreichsten Missionen" hat auch Andreas Weise, Leiter des Wiederitzscher Jugendclubs den Hilfstransport bezeichnet. Weise koordiniert seit vielen Jahren das Projekt unter der Bezeichnung „Fernsicht".

Ihr Ziel in Rumänien hatten die Helfer zu einer Zeit erreicht, als dort das Land unter Wasser stand. „Die Fluten des Siret hatten, so weit das Auge reichte, Felder und Äcker überschwemmt. Bäche waren zu reißenden Flüssen geworden. Was wir bei unserer Ankunft sahen, waren verwüstete Gärten, unterspülte Lehmhäuser, verdorbene Ernten. Das waren dramatische Bilder, die Erinnerungen an die Jahrhundertflut 2002 im Muldental weckten. Während hier aber Hilfe organisiert wurde, standen dort viele Menschen vorm Nichts", berichtet Günz. Hilfe habe in dieser außergewöhnlichen Situation einen ganz besonderen Stellenwert erhalten und auch die Helfer mit Unerwartetem konfrontiert.

Weise berichtet zum Beispiel davon, dass er mit weiteren Helfern mit dem Kleintransporter Spenden verteilt habe und dabei nur haarscharf den Fluten entkommen sei. „Die Straße, auf der wir kurz zuvor noch gefahren waren, brach wenige Minuten später zusammen und verwandelte sich in einen reißenden Fluß, in dem Baumstämme angeschwemmt wurden." Dennoch habe das Team auch unter solchen Bedingungen alle Aufgaben erfüllt. Die ursprünglich zur Erholung geplanten Tage am Schwarzen Meer wurden nach gemeinschaftlicher Abstimmung aus dem Fahrplan gestrichen. „Wir haben alle Spenden und Brotpatenschaften verteilt und wir haben auch, weil sich das die Einwohner gewünscht hatten, im höher gelegenen Zvoristea ein Kinderfest veranstaltet." Trotz Gewitter und strömenden Regens wurde dort gemeinsam gefeiert. „Es war eine schlichte, aber eine herzliche Athmosphäre, die wir alle gespürt haben", erinnert sich Michael Günz.

Besonders nah gegangen war Teilnehmern des Hilfstransportes auch der Besuch einer Familie mit sechs Kindern, die in einem Lehmhaus ohne Strom- und Trinkwasseranschluss im Wald wohnt und sich dort mit allem Nötigen selbst versorgt. „Wir hatten davon schon vor unserer Reise gehört und deshalb eine Solaranlage samt Batterie, Autoradio und 12-Volt-Fernsehgerät mitgenommen", sagt Michael Günz. „Wir haben das installiert und als das alles dann auch funktioniert hat, standen den Leuten die Tränen in den Augen", erinnert sich der Pfarrer. Auch Jugendklubleiter Andreas Weise kann diese Begegnung so schnell nicht wieder vergessen: „Als wir zwei Tage später noch einmal zum Waldhaus gingen, hörten wir schon von weitem die Radiomusik im Wald. Das war bewegend. Weithin war zu hören, dass Hilfe angekommen und angenommen war."

2011 wird es wieder einen Hilfstransport geben, der sich in Richtung Buda aufmacht.

Andreas Läbe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
Grimma in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 218,32 km²

Einwohner: 28.480 Einwohner (31.12.15)

Bevölkerungsdichte: 130 Einwohner je km²

Postleitzahl: 04668

Ortsvorwahlen: 03437,034382, 034384, 034386

Stadtverwaltung: Markt 16/17, 04668 Grimma

Von Redakteur Andreas Läbe

Luftbildaufnahme des Zentrums von Grimma.
Ein Spaziergang durch die Region Grimma
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr