Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Höfgener Musikfestival „Was hören wir“ diesmal mit musikalisiertem Radweg

Höfgener Musikfestival „Was hören wir“ diesmal mit musikalisiertem Radweg


Grimma/Höfgen. „Was hören wir?" – Zum nunmehr 15. Mal stellt sich nun in Höfgen diese klangvolle Frage.

. Vom 5. bis 12. September findet im Grimmaer Ortsteil wieder das schon traditionelle internationale Musikfestival statt.

Eingeläutet im wahrsten Sinne des Wortes wird das Fest mit der Vernissage einer Ausstellung unter dem Titel „Fang Sinn Klang" von Erwin Stache, der mit seinen mannigfaltigen Klangobjekten (wie zum Beispiel der Windmusik im Bismarck-Turm des Jutta-Parks) bei den Hör-Festivals nicht wegzudenken ist.

Stache gibt dann maßgeblich auch den Ton an, wenn es um den ganz besonderen Höhepunkt des diesjährigen Festivals geht. Waren in den vergangenen Jahren bei den Festen die musikalisierten Städte Wurzen, Bad Lausick, Colditz, Rochlitz und zuletzt Grimma der Knüller und zogen hunderte von Menschen an, soll es in diesem Jahr einen musikalisierten Radweg geben. Für den 11. September ist von 15 bis etwa 18 Uhr eine Klangexpedition durch die Orte Höfgen, Kaditzsch, Schkortitz und Naundorf vorbereitet. Treffpunkt ist der große Parkplatz in Höfgen, und dann wird auf einer Strecke von 13 Kilometern die musikalisierte Umgebung abgeradelt. Die Schiffmühle, der Jutta-Park, die Studiogalerie Kaditzsch, der Zickzack-Weg, das Tannickental, ein Stück Landstraße, ein wenig Feldweg, der Läuseberg mit seiner wunderschönen Panorama-Aussicht über das Tal der Mulde, das Schkortitzer Tierheim, der Leichenweg, die Schellbitzquelle und die Schellbitzhöhe und der Pestfriedhof gehören zu den Stationen. Und allerorts warten klangvolle Überraschungen auf Radfahrer. Grimmaer Chöre, Tänzer der Dazzling Flights, viele Ensembles und Instrumentalisten zaubern verschiedenste Töne in die Landschaft und in die Ohren der Klangexpedition-Teilnehmer. Zu den Mitwirkenden gehören auch Sven-Ake Johansson, der vor 15 Jahren beim ersten Festival das Traktorenkonzert erklingen ließ, und Komponist Wolfgang Heisig.

Wenn die musikalische Radpartie durch Höfgener Fluren schließlich gegen 18 Uhr zu Ende geht, werden sich die Festival-Besucher auf die andere Muldenseite, in die Nimbschener Aue, begeben. Denn hier gibt es ab 20 Uhr den krönenden Abschluss des Tages und des Festivals, nämlich die „Mulda Mysteria". Vom Ufer des Flusses ist dann auf der Höfgener Muldenseite eine große musikalische Inszenierung zu erleben. Unter anderem spielt das Rundfunkblasorchester Leipzig Werke von Heisig, Händel und Bach, es erklingen Posauen, Saxophone und andere Soloinstrumente. Neben dem Hören geht es dann hier aber auch ums Sehen. Denn die Musik soll auf der gesamten Uferlinie durch tolle pyrotechnische Installationen, Lichtkunst und Wasserperformance begleitet und unterstrichen werden. Diese schillernde und musikalische Panoramabühne am Fluss und der abschließende Swing mit Kapellmeister Sven-Ake Johansson lassen das 15. Hör-Festival ausklingen.

 Für die Vorbereitung des musikalisierten Radweges lädt die Denkmalschmiede Höfgen am Donnerstag, 19. August, 18 Uhr, alle interessierten Höfgener, Grimmaer und Muldentaler in die Studiogalerie ein. Dabei geht es einerseits um Informationen zur Hörspazierfahrt und die Vorstellung der Route, vor allem aber um weitere Ideen für musikalische Überraschungen am Wegesrand. Gesucht werden durch die Veranstalter auch Teilnehmer mit möglichst kuriosen Gefährten (sehr alte Fahrräder, Tandems. Laufräder, Hochräder...)

Silke Hoffmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
Grimma in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 218,32 km²

Einwohner: 28.480 Einwohner (31.12.15)

Bevölkerungsdichte: 130 Einwohner je km²

Postleitzahl: 04668

Ortsvorwahlen: 03437,034382, 034384, 034386

Stadtverwaltung: Markt 16/17, 04668 Grimma

Luftbildaufnahme des Zentrums von Grimma.
Ein Spaziergang durch die Region Grimma
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

12.12.2017 - 13:32 Uhr

Kreisliga: FSV verliert bei Delitzsch II/Spröda mit 2:4 und bleibt Vorletzter

mehr
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr