Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Hohnbach erhält Anschluss an zentrales Abwassernetz

Verkehrseinschränkungen Hohnbach erhält Anschluss an zentrales Abwassernetz

Der Termin steht. Anfang Mai soll begonnen werden, Hohnbach an die zentrale Kläranlage von Colditz anzuschließen. In allen Straßen werden Kanäle verlegt, weshalb es zu erheblichen Verkehrseinschränkungen kommt. Die Arbeiten, die auch das Auswechseln der Trinkwasserleitungen beinhalten, sollen sich bis ins nächste Jahr hinziehen.

Idylle in Hohnbach. Doch die Gewässer sollen sauberer werden. Deshalb erhält der Ort Schmutzwasserkanäle, die an die zentrale Kläranlage angeschlossen werden.

Quelle: Thomas Kube

Colditz/Hohnbach. Der Termin steht. Anfang Mai soll begonnen werden, Hohnbach an die zentrale Kläranlage von Colditz anzuschließen. In allen Straßen werden Kanäle verlegt, weshalb es zu erheblichen Verkehrseinschränkungen kommt. Die Arbeiten, die auch das Auswechseln der Trinkwasserleitungen beinhalten, sollen sich bis ins nächste Jahr hinziehen. Donnerstag Abend werden die Einwohner in einer Versammlung informiert.

Zurzeit existieren eine Kläranlage an der Wiesenstraße und private Gruben, deren halb gereinigtes Wasser in den Bach eingeleitet wird, erläutert Lutz Kunath, Geschäftsführer des Versorgungsverbandes Grimma-Geithain (VVGG). Europaweit sollten solche Zustände bis Ende 2015 abgeschafft werden. Eine Vereinbarung mit dem Landratsamt gewährt dem VVGG jedoch die längere Frist.

Fast der ganze Ort soll an das neue Kanalnetz angeschlossen werden, nur die Eigentümer weniger Grundstücke weit draußen müssen selbst vollbiologische Kleinkläranlagen errichten. „Sie wissen darüber Bescheid“, sagt Kunath.

3150 Meter Schmutzwasserkanal werden nach seinen Worten verlegt. Die alte Kläranlage an der Wiesenstraße geht außer Betrieb, stattdessen entsteht auf dem Grundstück eine Pumpstation, zu der das Schmutzwasser im freien Gefälle fließt. Von dort wird eine 635 Meter lange Druckleitung zur bestehenden Pumpstation an der Rochlitzer Straße in Colditz gezogen. Im weiteren Verlauf gelangt das Wasser über das Regenüberlaufbecken an der Muldebrücke und die Hainstraße zur Kläranlage im Flurteil Eule.

145 Grundstücke, auf denen 350 Einwohner leben, werden angebunden. Die Eigentümer müssen jeweils den Hausanschluss vom Hauptkanal bis zur Grundstücksgrenze bezahlen, der 220 Euro pro laufendem Meter kostet; in der Regel kommen drei bis fünf Meter zusammen. Weiter haben die Eigentümer den Revisions- und Übergabeschacht zu setzen und dort ihre Schmutzwasserleitung einzubinden. „Diesbezüglich entsprechen wir einem Wunsch von Bürgern in unserem Verbandsgebiet, die Eigenleistungen vorzogen, um Kosten zu sparen.

„Wenn die Straßen einmal aufgerissen sind, erneuern wir gleich die Trinkwasserleitungen im Ort mit, und zwar auf einer Länge von 2675 Metern“, erklärt Kunath. Auch 170 Meter Regenwasserkanal würden ersetzt. So kommen Baukosten von 1 865 325 Euro zusammen, teilweise pauschal und durch zinsverbilligte Darlehen von der Sächsischen Aufbaubank gefördert. „Wir wollen so viel wie möglich in diesem Jahr schaffen. Restarbeiten bleiben aber auf alle Fälle für 2017 übrig“, so der Geschäftsführer.

Weitestgehend sollen die Anwohner ihre Grundstücke per Auto erreichen können. „Es wird aber wenige Tage geben, an denen das nicht möglich ist“, kündigt Kunath an. Wer sieht, dass die Baustelle zu seinem Grundstück vorrückt, solle sich an den Polier der Mügelner Firma Erdmannbau oder den Projektleiter des VVGG wenden, um individuell die Einschränkungen abzuklären.

Der Durchgangsverkehr ist betroffen, wenn in der Geithainer Straße, einer Staatsstraße, gebuddelt wird. Sie wird dann voll gesperrt, Lastwagen müssen von Geithain über Bad Lausick und Ballendorf nach Colditz fahren. Für einfache Autos gilt die kürzere Umleitung von Leupahn über Seupahn nach Colditz.

Von Frank Pfeifer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

20.08.2017 - 10:24 Uhr

Gruhne-Elf feiert nach dem Fehlstart vergangene Woche einen späten Heimsieg gegen die Mannen vom Muldezusammenfluss.

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr