Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Husarenverein erinnert an Regimentsgründung vor 227 Jahren
Region Grimma Husarenverein erinnert an Regimentsgründung vor 227 Jahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:24 31.07.2018
Ehrendes Gedenken: Der Husarenverein legt in Grimma am Husarendenkmal Kränze nieder und erinnert an die Regimentsgründung vor 227 Jahren. Quelle: Frank Schmidt
Anzeige
Grimma

Mit ihrem Aufmarsch am Husarendenkmal in Grimma machte der Husarenvereins Grimma unter der Führung von Rittmeister Jürgen Rolle am Montagabend einmal mehr deutlich, dass die Tradition der Grimma Husaren lebt. Und so wurden dort Kränze niedergelegt, um an die Gründung des Königlich-Sächsischen 2the Husarenregimentes No.19 vor 227 Jahren zu erinnern.

Alarmierender Nachwuchsmangel

Nicht von ungefähr sprach Rolle ausdrücklich von „unserem Husarenregiment“. Die Anteil nehmende und anwesende Bürgerschaft sei einerseits erfreulich, so der Vereinschef, der Nachwuchsmangel indes alarmierend. „Mit Gründung vor knapp 20 Jahren waren wir 32 Leute, darunter 21 hoch zu Ross. Derzeit sind wir kaum noch ein Dutzend.“

Aber es gibt noch Freunde mit Traditionsbewusstsein wie Ehrenmitglied Hansjörg Mitreuter aus Rodewisch im Vogtland. „Mein Großvater war hier in Grimma bei den Husaren stationiert“, begründete der 70-Jährige seine „enge Verbundenheit mit dem Husarenverein“ und lobt diese Form der Traditionspflege, die zur Historie von Grimma gehöre. Diese Meinung vertrat auch Grimmas Oberbürgermeister Matthias Berger (parteilos) und betonte, „dass die Husaren und Grimma einfach zusammen gehören“. Wichtig sei eben zu erkennen, „dass hier nicht das Militärische im Vordergrund steht, sondern die Traditionspflege.“ Den Grimmaer Husaren werde 2019 eine historische Rolle zukommen, wenn die Stadt 300 Jahre Pöppelmannsche Steinbrücke feiern wird.

Von Frank Schmid t

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die zweite Auflage des Schloss- und Gartenfestes in Trebsen hält vom 3. bis 5. August eine große Angebotspalette bereit. Nächstes Jahr wird es die Veranstaltung wieder geben, dann aber etwas anders.

03.08.2018

Blutmond, schwarze Kulissen, ein Brautpaar im viktorianischen Outfit. Schloss Podelwitz bildet die Kulisse für eine Gothic-Hochzeit. Federführend dabei waren zwei Frauen aus dem Landkreis.

31.07.2018

Der Heimatverein Großbothen ist dabei, das Ortsarchiv aufzuarbeiten. Ziel ist dabei, Jahreshefte zur Dorfgeschichte herauszubringen. Ein Problem tut sich indes mit dem Veranstaltungsraum auf.

30.07.2018
Anzeige