Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma In Lastau wird die Gemeinschaft von Jung und Alt gelebt
Region Grimma In Lastau wird die Gemeinschaft von Jung und Alt gelebt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:15 26.06.2017
In der Bushaltestelle: Der Heimatvereinsvorsitzende Ronny Kritz, die Jury-Chefin Gesine Sommer und der Bürger Erhard Zschage mit dem Plakat zur Aktion Unser Dorf hat Zukunft. Mehr Bilder unter lvz.de/grimma. Quelle: Thomas Kube
Anzeige
Colditz/Lastau

„Es ist beeindruckend, wie in Lastau die Gemeinschaft von Jung und Alt gelebt wird“. Dieses Resümee zog die Leiterin der Stabsstelle für Wirtschaftsförderung/Kreisentwicklung im Landratsamt am Freitag beim dritten Dorfrundgang. Der Colditzer Ortsteil Lastau gehört mit seinen 222 Einwohnern mit zu den kleinsten Orten, die sich am Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ beteiligen. Insgesamt gibt es zehn Bewerber. Ronny Kritz hatte mit den 50 Mitgliedern des Heimatvereins Lastau und Umgebung das Programm für die fünfköpfige Jury zusammengestellt. „Es freut uns, dass unser Dorf attraktiv für junge Leute ist“, erklärte der Heimatvereinsvorsitzende. Immerhin besuchen die Kindereinrichtung „Löwenzahn“ derzeit 13 zwei- bis sechsjährige Mädchen und Jungen. Als am Dienstag die Leiterin Sonja Lägel (63) in den Ruhestand verabschiedet wurde, blieb kaum ein Platz im Mehrgenerationenhaus frei. „42 Jahre betreute sie die Kinder im Ort“, erzählte Ronny Kritz. Die Kindertagesstätte war auch eine Station im Ort. Dort nahm Toni Althammer seine Kinder Lina (2) und Jemie (3) auf dem Arm, als er erzählte, dass gegenwärtig das Dach des Schuppens neben der Kindereinrichtung in Eigeninitiative der Eltern gedeckt wird. „Michael Richter, ein Vati, hat auch bereits begonnen, diesen kindgerecht zu bemalen“, schwärmte Sonja Lägel, die am Freitag noch die Mädchen und Jungen betreute. Denn erst ab 1. August kommt die neue Leiterin, Annegret Günther aus Kralapp. Schöner wird auch der Spielplatz am Mehrgenerationenhaus, der einen Traktor als Hauptspielgerät erhält. Nach dem Dorffest am 12. August soll das Projekt mit Leader-Mitteln umgesetzt werden. Bereits umgesetzt ist das Projekt Bushaltestelle, die Erhard Zschage (81) in ein Schmuckstück verwandelte.

Zu den Arbeitgebern im Ort zählt der Stahl- und Metallbau Bachl. Standortleiter Johannes März konnte nicht nur von steigenden Produktionszahlen berichten, sondern auch, dass das zweite Standbein, der Hotelbetrieb im Ort floriert. Nicht zu letzt betreibt die Firma eine Wasserkraftanlage, die eine Fischabsteigeanlage seit kurzem besitzt. Visionen werden im Ort ebenfalls großgeschrieben. Dazu gehört , der alten Dorfschule wieder Leben einzuhauchen. Das Heimatarchiv und die Ortschronik sollen hier einen Platz finden.

Die LVZ und der Landkreis Leipzig küren im Rahmen des Landeswettbewerbes „Unser Dorf hat Zukunft“ ab diesem Jahr die schönsten Orte in der Region. Aus den Bewerbern werden drei Gewinner-Orte prämiert, die sich durch eine Besonderheit auszeichnen - sei es die agile Dorfgemeinschaft, die jedes Jahr kulturell was auf die Beine stellt, der rührige Verein, der sich für die Pflege historischer Gebäude einsetzt oder Heimatverbundenheit in anderer Form hochgehalten wird. Zehn Dörfer des Landkreises Leipzig werden derzeit von der Bewertungskommission besucht - wir stellen alle Orte vor.

222 Einwohner hat Lastau. Der Colditzer Ortsteil bewirbt sich erneut für die Auszeichnung „Unser Dorf hat Zukunft“. Ronny Kritz vom Heimatverein Lastau und Umgebung führte die fünfköpfige Jury durch den Ort. Dabei ging es um die Kindertagesstätte, das Buswartehäuschen, einen Spielplatz, die Kirche und vieles andere mehr.

Von Cornelia Braun

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Grimma Ornithologen beobachten die Brutpaare im Muldental - Junge Turmfalken kuscheln sich in Nerchauer Kirchturmsspitze aneinander

Zehn junge Turmfalken erblickten in der Kirchturmspitze in Nerchau das Licht der Welt. In dieser Woche wurde ein weiblicher Altvogel beringt. Die Jungvögel sollen in 14 Tagen beringt werden

23.06.2017
Grimma Gofus-Verein saniert mit regionalen Partner Sporteinrichtung - Schmucker Sportplatz für drei Schulen durch Aktion Platz da! in Grimma entstanden

Der Sportplatz in Grimma-Süd (An der Holzecke) konnte dank der vom GOFUS e.V. getragenen Aktion Platz da! saniert werden. Als regionaler Kooperationspartner beteiligte sich der Elektronikfachmarkt Euronics XXL, der im PEP Grimma verortet ist, an der Finanzierung.

26.06.2017

Im dritten Anlauf klappte es: Der Mietvertrag mit dem Hausdorfer Sportverein ist unter Dach und Fach. Der Stadtrat Colditz legitimierte die Auslagerung des Stadtarchivs nach Hausdorf mit einem entsprechenden Beschluss.

26.06.2017
Anzeige