Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma In der Schule herrscht schon die Ruhe vor dem Sturm
Region Grimma In der Schule herrscht schon die Ruhe vor dem Sturm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 16.08.2011
Anzeige

. Sie sind mit dem Errichten der Außenanlagen befasst. „Mit dem Zaun werden wir aber pünktlich zum Schulstart fertig", sagt Wilfried Heinicke von der Firma Zaunbau Zacharias. Auf einer Länge von über 150 Metern Länge haben sie das Fundament für die Säulen ausgehoben, von denen einige bereits eingelassen sind. In dieser Woche wollen sie die Zaunfelder montieren, dann sind die Arbeiten fristgemäß fertiggestellt.

An anderer Stelle haben die Mitarbeiter vom Garten- und Landschaftsbau noch alle Hände voll zu tun. „Wir mulchen die mit Blumen angepflanzte Fläche", verrät Regine Nitzschke. Das sei erforderlich, um die Pflanzen vor Austrocknung zu schützen, außerdem vermehre sich das Unkraut so nicht so schnell. In den Farben gelb, weiß und orange bilden die Blumen einen bunten Farbtupfer auf dem Schulgelände. Noch stehen diese einzeln, aber wie Regine Nitzschke versichert, werden so genannte Bodendecker bald die Lücken schließen.

Im Schulhaus hingegen ist bereits weitgehend Ruhe eingekehrt – bevor die Schüler am kommenden Montag ihr neues Domizil stürmen. Die meisten Gewerke sind mit ihrer Arbeit rechtzeitig fertig geworden. Die Elektriker Kai Neustadt und Andreas Hauck von der Elektro GmbH Mutzschen sind noch am Wirken. „Es sind nur noch Kleinigkeiten, die wir hier verrichten, die wesentlichen Arbeiten sind seit 14 Tagen abgeschlossen", erzählt Kai Neustadt. Auch die Maler der Firma Aurig sind nur noch mit dem Beseitigen einiger Farbspuren an Fenstersimsen und Abflussrohren beschäftigt. „Unsere Malerarbeiten sind abgeschlossen", sagt Silvio Lehmann. Sie hätten nicht nur die abgeputzte Außenfassade mit frischer Farbe versehen, sondern zuvor die Fassadendämmung angebracht.Die Treppe im Eingangsbereich, in der am Freitag noch eine große Lücke klaffte, wird bis Schulbeginn von den Mitarbeitern der Baugenossenschaft Grimma fertig gestellt sein.

Nur der Sportbereich im Schulhof dauert länger. „Wir sind von anderen Gewerken abhängig", sagt Hans-Werner Zimmermann. Das Baugerüst sei erst dieser Tage gefallen, deshalb könne man erst jetzt mit den Arbeiten beginnen. Zur Zeit werden die Halterungen für die Fangnetze einbetoniert. Später kommen noch der Hartplatz und die Sprunggrube dazu. Wie Ute Hoppe vom Grimmaer Hochbauamt mitteilt, gehen tatsächlich einige Außenarbeiten während des Schulbetriebes weiter, die seien aber bald abgeschlossen.

René Beuckert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:phpGWmfdJ20110815095110.jpg]
Naunhof/Albrechtshain. Zum 1. Sommerfestival „Canopy Beatz" lädt der Kletterwald Leipzig am Albrechtshainer See am 27. August (ab 17 Uhr) und 28. August (ab 12 Uhr) ein.

15.08.2011

[image:phpc8b8555ecc201108141913.jpg]
Naunhof/Ammelshain. „Unser Treffen wird Kult", ist sich der Freundeskreis der Ammelshainer Oldtimerfreunde sicher.

15.08.2011

[image:phpcCLzde20110812145009.jpg]
Naunhof. Sie ist eines der geschichtsträchtigsten Gebäudeensembles von Naunhof: die Schlossmühle.

13.08.2011
Anzeige