Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 0 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Japaner besuchen Naunhof

Japaner besuchen Naunhof

Eine Gruppe von acht Japanern besuchte dieser Tage den Naunhofer Verein Aktivsport Saxonia. Dieser hatte sich im vergangenen Jahr als Gastgeber beworben für den 41. Simultanaustausch der Deutschen Sportjugend zwischen der Bundesrepublik und dem fernöstlichen Land - und den Zuschlag erhalten.

Voriger Artikel
Warnung vor giftgrüner Parthe
Nächster Artikel
Colditzer Kontakt ins englische Königshaus

Handfester Austausch: Vereinspräsident Michael Schramm (rechts), seine Sportler und japanische Gäste beim Karate-Training in Naunhof.

Quelle: Privat

Naunhof. Nach intensiver Vorbereitung konnte den Besuchern ein umfangreiches Programm geboten werden.

"Trotz Sprachbarriere verstanden sich die Jugendlichen auf Anhieb und verständigten sich notfalls mit Händen und Füßen. Der Kennenlerntag endete mit einem Grillen und der Fahrt zu den Naunhofer Gastfamilien", teilte Saxonia-Präsident Michael Schramm mit.

Ein Ausflug führte nach Dresden, wo der sächsische Landtag besichtigt und durch die Stadt geführt wurde. An einem anderen Tag war die Gruppe in Leipzig unterwegs, schaute sich unter anderem das Völkerschlachtdenkmal und das BMW-Werk an.

Im Vordergrund stand jedoch die sportliche Begegnung. Nach einem Empfang im Rathaus durch Bürgermeister Volker Zocher (parteilos) ging es weiter zum Kreissportbund im Naunhofer Bahnhof, wo den Gästen, wie kurz berichtet, die Organisationsstruktur des deutschen Sportsystems vorgestellt wurde. Angesichts der Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio überlegen die Japaner momentan, sich am deutschen Vereinssportmodell zu orientieren.

In der Naunhofer Oberschul-Sporthalle stellte Schramms Truppe ihr Fecht- und Karate-Training vor. Andere Eindrücke nahmen die Besucher vom Leipziger Sport- und Gesundheitszentrum Medica-Angerbrücke mit, wo sie einem Leistungsdiagnostik-Test beiwohnten, den die Saxonia-Spitzensportlerin Lara Seydel absolvierte. Beim Landessportbund wurde gemeinsam über das Thema Fair Play diskutiert.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 14.08.2014
Pfeifer, Frank

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • Sportlerwahl
    Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2016

    Kreissportbund Landkreis Leipzig, Sparkasse und Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2016. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. Hier das Ergebnis! mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lädt am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos in unserem Special. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr