Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Jeder Besucher bekommt Geld
Region Grimma Jeder Besucher bekommt Geld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 23.09.2010
Anzeige

. Kaum zu glauben, aber wahr: Beim Erntedank-Gottesdienst (Beginn 10.15 Uhr) erhält am Ausgang jeder Besucher einen Geldsack mit fünf Euro. Kein Schmerzensgeld, sondern eine Art Mikrokredit.

Die erst 20-jährige Juliane Gebhardt, Mitglied im Kirchenvorstand, wird am Sonntag feierlich zum Studium nach Leipzig verabschiedet. Doch bevor sie geht, sorgt sie noch einmal für einen Paukenschlag. Nicht genug damit, dass die Döbener am Sonntag Äpfel, Pflaumen und Möhren für wohnungslose Frauen in Leipzig sammeln. Juliane überlegte zusammen mit Pfarrer Leye, womit man die Dorfbewohner im besten Sinne zum Staunen bringen könnte. „Es muss ja nicht der Pastor sein, der betrunken von der Kanzel fällt", witzelt Pfarrer Leye. Und so kamen die beiden auf die Idee mit den fünf Euro, die am Ausgang verschenkt werden.

„In nur einem Jahr Bauzeit haben wir für gut 260 000 Euro das Dach und die Fassade unserer Kirche erneuert. Viele Menschen spendeten dafür Geld. Etliche Helfer haben sich engagiert. Juliane und ich wollen im Erntedank-Gottesdienst all diese Fähigkeiten und Talente der Menschen zeigen."

Dazu soll ein Gleichnis aus der Bibel dienen. Eine Geschichte aus dem Lukas-Evangelium: Ein Bauer sät und alles, was er aussät, fällt auf sehr unterschiedlichen Boden. Der Samen, der auf den Weg fällt, wird zertreten. Auf dürrem Land wird das zarte Pflänzchen womöglich von Disteln überwuchert. Woanders aber bringt das Körnchen reiche Frucht. Pfarrer Leye: „In dem Säer wird meist Gott gedeutet, dessen Worte bei den Menschen auf fruchtbaren Boden fallen. Diesmal sollen die Gottesdienstbesucher selber Säer sein, so wie sie es schon bei der Kirchensanierung waren." Den Samen gibt es in 100 von den Dorfbewohnern liebevoll gefertigten Säckchen. Leye: „Die Sparkasse war so nett und wechselte den 500-Euro-Schein in lauter kleine Münzen, die unsere Gemeindemitglieder bis Sonntag immer zu fünf Euro in die Säckchen verteilen."

Juliane Gebhardt: „Alles muss klein beginnen – so lautet unser Motto. Denn wer das Geld erhält, soll sich davon zum Beispiel Wolle kaufen, um Socken für den Nachbarn zu stricken. Oder Obst kaufen, um Marmelade zu kochen. Oder Mehl und Eier kaufen, um Kuchen zu backen. Es sollen richtige kleine Wirtschaftskreisläufe entstehen. Und am dritten Advent wollen wir die Säckchen wieder einsammeln. Mal sehen, ob die fünf Euro Startkapital sogar vervielfacht werden können. Natürlich zugunsten der Kirche." Pfarrer Leye beruhigt: „Erinnern wir uns an die Geschichte mit dem säenden Bauern. Bei dem ist auch nicht jedes Samenkorn aufgegangen. Wer also seine fünf Euro nicht toppen kann oder am dritten Advent nur mit einem Euro oder gar einem leeren Säckchen dasteht – gar kein Problem. Aber sind wir mal optimistisch!"

Haig Latchinian

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nerchau/Fremdiswalde. „Die Freiheit, sie lag die ganze Zeit direkt vor meiner Nase – auf dem Ziegenhof." Von Kinderhand geschriebene Zeilen dieser Art sind es, aus denen die beiden Betreiber des Fremdiswalder Landwirtschaftsbetriebes, Christiane Schumann und Peter Köditz, immer dann Kraft schöpfen, wenn sie wieder einmal ein altes oder neues Zipperlein plagt oder die Behörden mittels Gebührenerhöhungen respektive neuer EU-Richtlinien die eh schon harte Arbeit zusätzlich erschweren.

23.09.2010

[image:phpdd9b0c0dcf201009211834.jpg]
Grimma. Wenn Grimma vom 24. bis 26. September Stadtfest feiert, verwandeln Vereine und örtlicher Handel die Innenstadt in eine bunte und pulsierende Festmeile.

22.09.2010

Trebsen. Der 80-jährige Helmut Thieme ist Erbauer der Altenhainer Kirche. Doch im Falle seines Ablebens dürfte die Trauerfeier für ihn selbst nicht im Gotteshaus abgehalten werden.

21.09.2010
Anzeige