Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Jetzt geht’s los: Lampionumzug eröffnet dreitägige Party in Grimma
Region Grimma Jetzt geht’s los: Lampionumzug eröffnet dreitägige Party in Grimma
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:11 23.09.2017
Mit einem Lampionumzug startete das Spektakel in Grimma am Freitagabend. Quelle: Frank Schmidt
Anzeige
Grimma

Mit einem Lichterfunkeln hat am Freitagabend das 27. Grimmaer Stadtfest begonnen. Rund 2000 kleine und große Leute nahmen am Lampionumzug durch die Lange Straße teil. 25 Acht- bis 16-Jährige der Jugendfeuerwehr der Stadt um Jugendwart Ronny Grenzow sorgten für einen brandfreien Zug. Die Lampionträger wurden vom Spielmannszug Mutzschen und den Wurzener Spielleuten, für die das in Grimma eine Premiere war, begleitet. Beide Musiktruppen feiern in diesem Jahr ihren 95. Geburtstag.

Es ist in vollem Gange – am Freitagabend startete das dreitägige Stadtfest in Grimma kunterbunt. Bis Sonntag wird in der Muldestadt durchgefeiert.

Derweil drehte sich schon drei Stunden lang das 50 Meter hohe Riesenrad auf der Nordseite des Marktes - ohne Zweifel die optische Attraktion des vom Grimmaer Gewerbeverein organisierten Festes. Die Berliner Schaustellerfamilie von Frank und Lydia Domke ist mit ihrem 16000-Lichter-Riesenrad bereits zum 15. Mal in Grimma dabei. 192 Personen können mit einmal in die Lüfte steigen. Domke freut sich wie die anderen Jahre auch auf Grimmaer, „die locker drauf sind“ - und auf ein gutes Geschäft.

Zur offiziellen Eröffnung nach dem Lampionumzug und einem Duett beider Spielmannszüge dankte Oberbürgermeister Matthias Berger „den vielen Fleißigen“, die hinter den Kulissen wirken, zuvorderst Gewerbeverein und Bauhof. Und er rief alle auf, am Sonntag zur Wahl zu gehen und so die politische Stimmung zu demonstrieren. Gewerbevereinschefin Anke Rüssel dankte den Sponsoren und der Stadt und wünschte dann „viel Spaß“.

Für den Auftakt auf der großen Marktbühne sorgte die Band Saitensprung aus Grünhain. Mit Baker Street von Gerry Rafferty legte sie los und lieferte einen Ohrwurm nach dem anderen. Für die 1983 gegründete Hobbytruppe, die etwa zehnmal im Jahr auftritt, ist Grimma ebenfalls eine Premiere. Die sieben Musiker um Keyborder Detlef Schürer, der im normalen Leben Zahnarzt ist, stehen für gediegene Rock- und Popmusik, haben aber keine eigenen Titel geschrieben. Mit Silvio und Florian Stölzel stehen sogar Vater und Sohn an den Gitarren. Nach dem Collins-Double Mr. Phil kam Saitensprung zu vorgerückter Stunde noch einmal auf die Bühne.

Höhepunkte aus dem Programm

Sonnabend 23. September

13 Uhr Musikschule Fröhlich; 15.30 Uhr Modenschau mit Eva Maria Pickert und Nico Schwanz; 16.15 Uhr Andrea-Berg-Double; 18 Uhr Two Riders; 21 Uhr Guggemusik Überdosis; 21 Uhr Anna and the Rocks

19 Uhr Tribut of Leonard Cohen und Bob Dylan

20 Uhr Alex Smith und Ricd

13 Uhr Fairydust; 16 Uhr Tom Kay & The Young Freaks; 18 Uhr Julia Montez; 21 Uhr Shift it Baby

Sonntag, 24. September

12 Uhr Jugendblasorchester Grimma; 14.30 Uhr Modenschau; 15 Uhr Roger-Whittaker-Double; 16 Uhr Vereinsgala

12 Uhr Fairydust; 15 Uhr Brettel; 17.30 Uhr Joes Daddy

Von Frank Prenzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Herbstzeit ist Pilzzeit. Und dabei lauern Gefahren für Pilzsammler, weil längst nicht alles essbar ist, was so aussieht. Pilzberater Edgar Fenzlein aus Naunhof warnt vor so genannten Doppelgängern, deren Verzehr im Zweifelsfalle schwer auf den Magen schlagen kann.

26.09.2017

18 bis 20 Tonnen Tafeläpfel werden in Dürrweitzschen pro Stunde fotografiert, kategorisiert und sortiert – nach Größe, Gewicht, Farbe und eben Mängeln. Konnte das Vorgängermodell nur äußere Schalendefekte erkennen, so sieht die neue Sortieranlage dank einer Spektral-Infrarot-Kamera sogar in den Apfel hinein.

06.04.2018

Nach dem Willen der Kur GmbH, der Stadt Bad Lausick und zahlreicher Bauwilliger könnte im Frühjahr 2018 mit der Erschließung eines neuen Wohngebietes nordöstlich des Kurparks begonnen werden. Doch Planungsverband und Landesdirektion haben Vorbehalte. Die Pläne liegen ab 25. September für einen Monat im Rathaus aus.

25.09.2017
Anzeige