Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Johanna-Schmidt-Preis für Kerstin Bubnick und Klaus Spalteholz
Region Grimma Johanna-Schmidt-Preis für Kerstin Bubnick und Klaus Spalteholz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 03.06.2015
Anzeige

Manfred Wohlwebe kennt man dagegen als "guten Geist" im Sportverein Hohnstädt. Er trainiert die Kinder- und Jugendmannschaften. Gudrun Paul bringt als Sportpädagogin seit 25 Jahren ihre Berufserfahrung im Gymnastikverein Grimma ein, um Gesundheits- und Fitnesssport auszuüben. Lothar Nitzsches Herz schlägt für den Fußball im SV Großbardau, wo er erst als Spieler, dann als Trainer und Übungsleiter und seit sieben Jahren als akribischer Platzwart aktiv ist. Heinz Richter fungiert als begeisterter Sportschütze im Nerchauer Schützenverein als Schießleiter und leitet die Jugendarbeit. Im Bereich Kultur gehörte zu den Geehrten Manfred Pippig. In Grimma als Fotograf eine Institution und im Geschichts- und Altertumsverein mit seinen historischen Fotos eine unverzichtbare Hilfe. Rosemarie Haus hat der Heimatverein Nerchau die Vervollständigung und den Erhalt der heimatkundlichen Sammlung zu verdanken. Thomas Kube leitet seit über zehn Jahren im Kunst- und Fotoverein Grimma den Arbeitskreis Fotografie, der regelmäßig bei großen Fotowettbewerben erfolgreich ist. Hans Dittmann inszeniert im Heimatverein Mutzschen Wanderungen, Feste, Vorträge und Ausstellungen und nimmt sich der Kinder- und Jugendarbeit an. Peter Heinig wurde für seinen maßgeblichen Beitrag zum Erhalt der Wassermühle gedankt. Im sozialen Bereich ging die Ehrung an Gisela Weiser. Sie ist ehrenamtliche Patin eines fünfjährigen Jungen, unterstützt dessen Familie und begleitet weitere Ehrenämter. An Elke Spröh schätzen viele ihren hohen persönlichen Einsatz als Kommunikationsmanagerin im PH9. Teresa Ozmanan hilft Asylbewerbern bei der Eingliederung. Sie stammt aus Armenien und lebt seit 15 Jahren in Deutschland.

Im Bereich Gesellschaftliches Leben erhielt Siegrid Malke die Auszeichung. Mit großem Einsatz in allen Belangen hat sie sich im Tierschutzverein Muldental unverzichtbar gemacht. Sören Müller wurde über soziale Netzwerke zum Helfer vor allem bei der Flut 2013 und ist nun mit einem Portal weiter für die Stadt "Up to Date". Wilfried Große ist seit 50 Jahren im Rassegeflügelzuchtverein Mutzschen/Wermsdorf ehrenamtlich tätig. Ihn bringt man unweigerlich mit dem berühmten Hähnekrähen in Köllmichen in Verbindung.

Mit dem Johanna-Schmidt-Preis sind in diesem Jahr Kerstin Bubnick und Klaus Spalteholz geehrt worden. Beide gehören zum Trainerteam im Nerchauer Kunstradsport. Und das Grimmaer Ehrenwappen wurde an Gottfried Rostock vom SV 1919 Grimma verliehen sowie an Bernd Wagner vom Verein "Das Jagdhaus" in Kössern.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 01.06.2015
Frank Schmidt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Große Freude im Göschenhaus Grimma-Hohnstädt. Der Seumeverein konnte nach knapp vier Monaten drei Bilder übernehmen, die komplett restauriert wurden. Es handelt sich um Werke aus dem eigenen Bestand.

01.06.2015

Grimma/Fremdiswalde. Der Grimmaer Ortsteil Fremdiswalde hat einen romantischen Beinamen. Er wird oft als Klein-Venedig bezeichnet. Schließlich erstreckt sich der Ort über drei Kilometer entlang der Launzige.

30.05.2015

Lumperich Karre-Jan dirigiert auf seinem Eselskarren. Dieser ist so wackelig, dass der Birkenzweig des Möchtegern-Kapellmeisters eher dem Balancierstab als einem Taktstock gleicht.

28.05.2015
Anzeige