Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Jugendliche Handwerker erobern Martini-Markt in Grimma

Jugendliche Handwerker erobern Martini-Markt in Grimma

An den insgesamt 36 Ständen präsentierten mehrheitlich Händler und Händlerinnen mit jugendlichen bis junggebliebenen Gesichtern ihre Produkte.

Jüngste im Bunde war dabei die 20-jährige Katharina Tümmler aus Grimma, die ihren Häkelschmuck und ihre Ringe aus versilbertem Kupferdraht den Martinimarkt-Besuchern selbstbewusst unter dem Namen "Tümmler Art" anbot. Schmuck, zu dessen Herstellung ihre Großmutter Karin den Anstoß gegeben habe. "Von ihr habe ich das Häkeln sowie andere Handarbeiten gelernt", so die Studentin für Buch- und Medienproduktion, die von ihrer Großmutter zudem in der Ausübung dieses ihres Hobbys bekräftigt wird. "Toll, was und dass sie es macht, aber ich fühle mich zu alt für das Tragen ihres Schmuckes", so die 75-Jährige.

Keine Altersbegrenzung hingegen scheint es in puncto Puppensammelleidenschaft zu geben. Deshalb gehören zur Kundschaft der Hopfgartener "Puppendoktorin" Ramona Nitsche auch mehrheitlich Vertreterinnen der älteren Generation. "Neben historischen lassen viele auch ihre Puppen aus DDR-Produktion reparieren, die nicht selten über Generationen vererbt worden sind und die nicht nur robust waren, sondern sich im Gegensatz zu den modernen Puppen auch noch reparieren lassen", so die Rand-Kurstädterin, die nach eigener Aussage mittlerweile zur Martini-Markt-Stammbesetzung gehört. "Der Markt in der Klosterkirche hat seinen besonderen Reiz, zudem hat man mit seinem Stand sehr viel Platz."

Aspekte, die in Kombination mit moderaten Standgebühren den den Markt veranstaltenden Grimmaer Kulturbetrieb hinsichtlich der Bewerber für diesen aus dem Vollen schöpfen lassen können. "Wir wählen die Händler nach dem Grundsatz 'aus der Region, für die Region' aus", informiert Kulturbetriebs-Mitarbeiterin Petra Lehmann. "Dabei erreichen uns auch sehr viele Anfragen aus dem Dresdener Raum."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 11.11.2013

Roger Dietze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

18.08.2017 - 16:15 Uhr

Es sind mehrere Vereine deren geographische Lage in Nachbarschaft zur Pleiße sind. Das mit Pleißestädter prägte vor vielen Monaten, für seinen SV RegisBreitingen, der Autor dieser Zeilen.

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr