Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Jugendliche im Einsatz der Nächstenliebe
Region Grimma Jugendliche im Einsatz der Nächstenliebe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:04 26.09.2017
Konfirmandin Theresa Jahn im Naunhofer Altenpflegeheim „Charlotte Winkler“ bei Bewohnerin Thea Etzold. Quelle: Cornelia Killisch
Naunhof

Diakonie und Nächstenliebe selbst ausprobieren konnten Jugendliche der Region beim Konfi-Tag der Evangelischen Jugendarbeit und des Diakonischen Werkes im Kirchenbezirk Leipziger Land. Er stand unter dem Motto „Fass dir ein Herz – Taten statt Sprüche“. Überall im Landkreis schwärmten die Siebt- und Achtklässler in Diakonie-Einrichtungen aus, so auch ins Naunhofer Altenpflegeheim „Charlotte Winkler“.

Dort führten sie mit der Macherner Pfarrerin Barbara Lötzsch auf jedem Wohnbereich ein kleines Programm auf mit Musik, Geschichten, Mitsingliedern und gemeinsamen Spielen. Bewohnerin Marianne Kupke klatschte begeistert. „Schön, dass die jungen Leute gekommen sind“, schwärmte sie. Viel Freude und Glück hätten die Besucher auf jedem Wohnbereich verbreitet, sagte resümierte Beschäftigungsleiterin Ines Griep.

„Das war ein sehr schönes, neues Erlebnis“, meinte Victoria, die im Rahmen ihres Konfirmandenunterrichts schon in der Diakonie-Kita „Weidenkörbchen“ in Machern im Einsatz war. Die Erfahrung im Naunhofer Altenpflegeheim – sozusagen vom anderen Ende des Lebens – rundete ihr Engagement nun ab. Für später kann sie sich eher eine Arbeit im naturwissenschaftlichen Bereich vorstellen, aber vor sozialen Berufen hat sie großen Respekt. „Das ist eine sehr wertvolle Arbeit, die gut bezahlt werden sollte“, sagte sie.

Nach getaner Arbeit trafen sich die Konfis aus dem Kirchenbezirk in der Naunhofer Stadtkirche zur Abschlussveranstaltung, wo sie von gemeinsamen Pflanzaktionen, Sport, Spiel und Vorlesestunden mit psychisch Kranken, Senioren, Behinderten, Flüchtlingen, Kindern und Jugendlichen berichteten. „Ich habe mir das erst nicht zugetraut und ich hätte nicht gedacht, dass es so eine tolle Erfahrung wird“, sagte Konfirmand Kenny Bäuml.

Was die Jugendlichen geleistet haben, bezeichnete Landrat Henry Graichen (CDU) – neben Superintendent Matthias Weismann einer der Schirmherren des Konfi-Tags – als beeindruckend. „Es braucht solche Menschen, die sich Anderer annehmen und ein Stück zurückgeben“, sagte er. „Ihr habt meinen persönlichen Respekt und ein herzliches Dankeschön verdient.“ Ein großes Dankeschön bekamen die Jugendlichen dann auch in Form des üppigen Buffets und der Kaffeetüten-Modenschau ihrer Pfarrer.

Von lvz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Jugendlicher aus Naunhof (Landkreis Leipzig) ist am Sonnabend von einem Geschoss im Gesicht getroffen worden. Vermutlich wurde mit einer Gas- oder Luftdruckwaffe auf ihn gezielt. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

26.09.2017

Die Auenpassage in Grimma gehörte vor 22 Jahren zu einem modernen Einkaufstempel. Derzeit ist sie jedoch durch Leerstand geplagt. Die Händler und Gewerbetreibenden hoffen auf den neuen Eigentümer, dass er Geld in die Hand nimmt.

26.09.2017

Der Nutzungsvertrag zwischen der Stadt und dem FC Grimma für die künftigen Fußballplätze an der Lausicker Straße kann unterzeichnet werden. Mehrheitlich gab der Stadtrat jetzt grünes Licht. Im Vorfeld wurden mehrere Veränderungen eingearbeitet, so dass den Stadträten der siebente Entwurf zur Abstimmung vorlag. Der Verein muss etwa ein Zehntel der Betriebskosten tragen.

29.09.2017