Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Jugendweihe für 54 Jugendliche in Naunhof

Feierstunde Jugendweihe für 54 Jugendliche in Naunhof

Im Rahmen einer Feierstunde in der Naunhofer Parthelandhalle begingen 54 Naunhofer Jugendliche am Samstag ihre Jugendweihe. Die Veranstaltung hatte der Förderverein der Oberschule organisiert.

Tanz mit Symbolcharakter: Der neue Lebensabschnitt hat für die nun Erwachsenen ein neues Gesicht.

Quelle: Frank Schmidt

Naunhof. Jugendweihe – im Zuge der friedlichen Revolution von 1989 war dieser Festakt für Teenager umstritten, wenn nicht gar verpönt. Doch in der Neuzeit erlebt die Jugendweihe eine Renaissance. Und so begleitet der Förderverein der Oberschule Naunhof seit neun Jahren jeweils 14-jährige Mädchen und Jungen über die Schwelle vom Jugend- ins Erwachsenenalter.

„Im Jahr 2007 haben wir mit 26 Jugendlichen begonnen und heute zählen wir 54 Teilnehmer“, freute sich die Cheforganisatorin im Förderverein, Ute Punar am Wochenende. Sie hatte gemeinsam mit ehrenamtlichen Helfern und Eltern aus dem Vorstand sowie dank Sponsoren in der Parthelandhalle eine ergreifende Feierstunde organisiert, zu der Eltern und Großeltern sowie Verwandte, Bekannte und Freunde eingeladen waren.

Kulturell wurde der Festakt mit Livemusik von Michael Heinemann & Band sowie der Showtanzgruppe „Sunflowers“ umrahmt.

Auf dem Weg zu diesem festlichen Höhepunkt ist von den Organisatoren nichts dem Zufall überlassen worden. „Im Vorfeld haben wir Jugendstunden abgehalten, in denen für die Teilnehmer zeitgemäße Themen behandelt wurden“, sagte Ute Punar. „Ich bin 14 und damit strafmündig“ war zum Beispiel eines der Themen, hierfür stand ein Jugendstrafrichter als Referent zur Verfügung. Außerdem besuchten die nun Strafmündigen die Jugendstrafanstalt in Regis-Breitingen. Mit einem Seminar über Benimmregeln nach Knigge holten sich die Jugendlichen den letzten Schliff, um gesellschaftsfähig zu sein. Und in den Tagen nach der Jugendweihe steht noch ein Besuch im Kristallpalast Varieté Leipzig auf dem Programm.

Aber was bedeutet dieser Schritt vom Jugend- ins Erwachsenenleben für die Mädchen und Jungen selber? „Ich finde, auch nach der Jugendweihe darf ich noch auf Bäume klettern“, scherzte Lukas Donner, fügte aber an, „dass dieser Schritt ein Lernprozess ist.“ Jasmin Richter aus Albrechtshain erhofft sich, „im Kreis der Erwachsenen mehr persönliche Achtung und Wertschätzung“ zu erfahren. Allerdings wisse sie auch, fortan mehr Verantwortung übernehmen zu müssen. Für den Naunhofer Robby Graichen schließlich ist die Jugendweihe „ein Riesen-Schritt in meinem Leben“, sagte er. Seine Mutter, Peggy Graichen, wünscht ihrem Sohn „eine spannende Reise und dafür immer die richtigen Freunde und Begleiter.“

Die Festrede zu der Veranstaltung in Naunhof hielt der Fernsehmoderator und Journalist Peter Escher. Seine Kernbotschaft an die jetzt Erwachsenen war, „dass sie sich ihre Identität und Menschlichkeit bewahren“. Sie sollten sich aber auch dankbar gegenüber ihren Eltern und Lehrern zeigen, die ihnen bisher immer hilfreich zur Seite standen, so Escher weiter.

Von Frank Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

25.09.2017 - 08:00 Uhr

Florian Böttger erzielt vor 215 Zuschauern das Tor des Tages gegen SV Mügeln/Ablaß

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr