Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Junge Ausländerin in Grimma verletzt
Region Grimma Junge Ausländerin in Grimma verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:21 06.07.2018
Die Polizei ermittelt in Grimma nach einem Angriff auf eine junge Ausländerin. Quelle: Tanja Tröger
Grimma

In der Nacht zum Freitag kam es in Grimma zu einer Auseinandersetzung, bei der eine junge Ausländerin vermutlich mit einem Messer angegriffen und verletzt wurde.

Nach Polizeiangaben war ein junges Paar ausländischer Nationalität auf dem Heimweg, als es gegen 1.20 Uhr in der Leipziger Straße/Ecke Husarenstraße auf einen unbekannten Mann traf. Zwischen der 25-jährigen Frau und ihrem 32-jährigen Begleiter sowie dem Unbekannten sei es zum Konflikt gekommen, so Polizeisprecherin Maria Braunsdorf. Man habe sich vermutlich gegenseitig beleidigt. Der Unbekannte soll plötzlich einen scharfen Gegenstand gezogen haben und traf die Frau am Bein. Das Paar rief daraufhin einen Rettungswagen, um die Schnittwunde am Oberschenkel behandeln zu lassen. Nach der erstmedizinischen Versorgung wurde sie zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Der unbekannte Mann, nach Aussage des Pärchens ein Deutscher, sei stadteinwärts geflüchtet, informierte Braunsdorf weiter. Die Polizei ermittele nun wegen gefährlicher Körperverletzung in alle Richtungen und werde auch die Aussagen des Paares prüfen. Zu den Gründen des nächtlichen Streits konnte Braunsdorf noch keine Angaben machen.

Die Polizei sichtete den Tatort und das Umfeld nach Spuren. Dabei wurde auch nach einer möglichen Tatwaffe gesucht.

Von Frank Prenzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die anhaltende Trockenheit und gehäufte Brände bringen die Kameraden der Feuerwehren im Landkreis Leipzig an ihre Leistungsgrenze. In den vergangenen Tagen wurden die Floriansjünger zu 42 Feld-, Flächen- und Vegetationsbränden gerufen.

06.07.2018

Erhöhen werden sich die Elternbeiträge für die Trebsener Kinderkrippen ab dem 1. September. Der Verwaltungsausschuss will die Anpassung moderat ausfallen lassen. Entscheiden muss der Stadtrat.

09.07.2018

Die amerikanische Unternehmerin Deborah Hey würde auf ihrem Schloss in Mutzschen lieber heute als morgen in die Hände spucken. Doch zunächst ist für das 6,2-Hektar-Areal ein Bebauungsplan aufzustellen. Geplant ist eine Biker-Herberge.

09.07.2018