Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kameraden von Parthenstein düsen mit Blaulicht in den Steinbruch

Feuerwehrübung Kameraden von Parthenstein düsen mit Blaulicht in den Steinbruch

Von einem 30 Meter hohen Silo retten die Kameraden der Parthensteiner Feuerwehren einen Menschen. Schauplatz des Geschehens ist der Steinbruch in Großsteinberg. Das Zusammenwirken der Einsatzkräfte funktioniert reibungslos. Auch wenn es sich nur um eine Übung handelt.

Erfolgreicher Einsatz: Die vermisste Person wurde von der dreißig Meter hohen Silo-Einhausung sicher gerettet, der Brand abgelöscht.
 

Quelle: Ralf Saupe

Parthenstein.  Gewohnt unvermittelt riss die Sirene über Parthensteins Dörfern die Freiwilligen der Ortsfeuerwehren aus ihrem privaten Alltag. „Schwelbrand im Steinbruch Großsteinberg, eine vermisste Person“ lautete die Auskunft per Funk aus der Leitstelle. Erst beim Ausrücken folgte die zusätzliche Information, dass es sich „nur“ um eine Einsatzübung handelt.

Die hatte Gemeindewehrleiter Sven Medicke im Zusammenwirken mit dem Betriebsleiter des Großsteinberger Werks der Basalt AG angesetzt, um das Zusammenwirken der Parthensteiner Einsatzkräfte zu trainieren. Nicht ohne Grund hatten sich alle Ortsfeuerwehren erst vor knapp drei Monaten im Rahmen eines operativ-taktischen Studiums im Quarzporphyrbruch getroffen. Dort hatten sie sich mit den Besonderheiten des weitläufigen Werks, den einzelnen Betriebsabschnitten und deren besonderen Gefahrenpotenzialen vertraut gemacht. Dass sie dabei geeignete Zufahrten, das Feuerwehrschlüsseldepot und mögliche Löschwasserentnahmestellen kennengelernt hatten, zahlte sich nunmehr in hoher Professionalität wieder aus.

Rasch rückten die Trupps aus Grethen, Großsteinberg, Klinga und Pomßen zur Menschenrettung und zur Brandbekämpfung unter Atemschutz auf die dreißig Meter hohe Silo-Einhausung aus. Im Schweiße ihres Angesichts konnten sie die vermisste Person finden und mit gebündelten Kräften retten. Der Entstehungsbrand wurde aus der Höhe und vom Boden her sicher abgelöscht. Eine knappe Stunde nach der Alarmauslösung konnte somit der Einsatz beendet werden.

Kritisch beobachtet wurde das Vorgehen der Einsatzkräfte dabei nicht nur von Parthensteins Feuerwehr-Chef Sven Medicke. Auch Kreisbrandmeister Nils Adam, sein Stellvertreter Steffen Kunze, Betriebsleiter Hartmut Hempel und die zuständigen Mitarbeiter des Steinbruch-Werks waren wachen Auges und Ohres mit von der Partie – und zogen für ihre Zuständigkeitsbereiche weitere Schlussfolgerungen. Am Ende konnten alle Beteiligten ein positives Fazit ziehen. „Das Ziel der Einsatzübung wurde erreicht“, konstatierten in einer ersten Auswertung vor Ort sowohl die Feuerwehr-Führung der Gemeinde als auch die des Landkreises. Gleichwohl wurden hinreichend Ansätze gefunden, wie das Zusammenwirken der vier Parthensteiner Ortsfeuerwehren, vor allem auf kommunikativer Ebene, weiter optimiert werden kann. Erste Gelegenheit zum entspannten Fachsimpeln bot dazu eine anschließende, gemütliche runde bei Bratwurst und „Löschwasser“ im Naturfreundehaus Grethen.

Von Ralf Saupe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
  • Sportlerwahl
    Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2016

    Kreissportbund Landkreis Leipzig, Sparkasse und Leipziger Volkszeitung suchen die besten Sportler 2016.  Jetzt hier abstimmen! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist gestartet. Jetzt bewerben! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

Azubi- und Studienmesse Grimma: diese Unternehmen sind dabei:

Aussteller aus Industrie, Handwerk, Handel und der Dienstleistungsbranche warben auf der Azubi- und Studienmesse am 4. Februar 2017 in Grimma um die Fachkräfte von morgen. Auch die folgenden Unternehmen informierten vor Ort über freie Ausbildungsplätze in ihrem Betrieb. mehr

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr