Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Kindertagesstätten in Grimma sorgen für interessante Projekte zur Jahreszeit
Region Grimma Kindertagesstätten in Grimma sorgen für interessante Projekte zur Jahreszeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:44 10.11.2016
In der Kita „Hand in Hand“ in Nerchau: Antony, Emily, Leonie, Aurelia, Frida (v.l.) und Praktikantin Jenny Fuchs beim Basteln von Laternen. Quelle: Foto: Thomas Kube
Anzeige
Grimma

Im November geht es mit großen Schritten auf den Winter und Weihnachten zu. Die Martinsumzüge sind für Freitag geplant, die ersten Weihnachtsmärkte öffnen Ende des Monats. Grund genug für die Kindertagesstätten in Grimma, ihre bisherigen Projekte abzuschließen und sich mit den folgenden ganz auf Wochen vor dem Fest zu konzentrieren.

So zum Beispiel in der Kindertagesstätte „Kleine Strolche“ in Dürrweitzschen, in der für die Weihnachtszeit ein Aktivitäten-Adventskalender geplant ist. „Hinter den Türchen ist dabei keine Schokolade oder eine andere Süßigkeit, sondern eine Aktivität für die Kinder“, erklärt Leiterin Susanne Streich. Das kann zum Beispiel ein Ausflug zu einem Märchentheater sein, die Aufgabe, etwas Weihnachtliches zu malen oder es wird ihnen ein Märchen vorgelesen. Bis es soweit ist, das erste Türchen zu öffnen, stecken die Erzieher und Kinder noch mitten im AOK-Projekt „Jolinchen Kids“. Bei diesem geht es um verschiedene Themen rund ums Fit- und Gesundsein. „Insgesamt läuft Jolinchen drei Jahre, wir befinden uns gerade im ersten Projektjahr“, erzählt Streich.

„Jolinchen Kids“ läuft ebenfalls in der Kindertagesstätte „Grimmaer Schwanenteich“, aber auch hier beginnen schon die Vorbereitungen für die Weihnachtsprojekte. Unter anderem soll eine Märchenhütte für den Weihachtsmarkt gestaltet werden. „Am Nikolaustag gibt es zudem einen Adventsmarkt mit verschiedenen Back- und Bastelangeboten“ sagt Christine Jüttner, Leiterin der Kindertagesstätte.

Plätzchen backen gehört zur Adventszeit immerhin dazu – das findet auch Ute Heinicke, die Leiterin der Kindertagesstätte „Zwergenland“ in Mutzschen. Hier ist Ende November eine Weihnachtswerkstatt geplant, in der unter anderem gebacken wird. „Die Schulanfänger werden sich außerdem am Weihnachtsmarktprogramm in Grimma beteiligen“, erzählt Heinicke. Das nächste Projekt in der Kita ist aber der heutige Martinstag, dessen Laternenumzug in der Kita endet und mit etwas zu essen und zu trinken endet.

Der Martinstag ist auch in der Kindertagesstätte „Hand in Hand“ in Nerchau das nächste große Ereignis. „Die Kinder haben in einer Laternenwerkstatt ihre Lampions für den Umzug gebaut“, erzählt Leiterin Silke Müller. Die größeren Kinder probten zudem das Martinsstück, die kleineren übten die Lieder. Für die Adventszeit ist eine Kinderholzwerkstatt geplant. „Dort können die Kinder Geschenke oder Baumschmuck herstellen“, so Müller.

Die genannten Kindertagesstätten haben vom 24. Dezember bis zum 2. Januar geschlossen. Für Eltern, die zwischen den Feiertagen arbeiten müssen, gibt es eine Notbetreuung in einer Einrichtung in Grimma.

Von Andrea Schulze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Vorbereitungen auf den Martinstag laufen auf Hochtouren im Landkreis Leipzig. In vielen Kirchen finden Andachten statt. Die Kinder haben in der Christenlehre Spiele geprobt. Martinshörnchen werden aufgetischt. Aber die Martinsgans wird verschont.

10.11.2016

Mit einer neuen Satzung über die Straßenreinigung und den Winterdienst will die Naunhofer Stadtverwaltung die Einwohner mehr in die Pflicht nehmen. Im Stadtrat, der sich jetzt in zweiter Lesung mit dem Entwurf befasste, deutet sich jedoch schon Widerstand an. Wie die Diskussion ausgeht, ist noch offen.

13.11.2016

Nach der Auszeichnung mit dem Medienpreis Goldene Henne ist das Projekt Dorf der Jugend in Grimma in aller Munde. Der Kreis bewilligte jetzt zusätzliche Gelder, um eine weitere Entwicklung des Vorhabens zu ermöglichen.

23.02.2018
Anzeige