Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -2 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kleine Nadel für großen Einsatz

Auszeichnung Kleine Nadel für großen Einsatz

Der ehemalige Leiter des Kinderferienlagers der Zellstoff- und Papierfabriken Trebsen, Wolfgang Schumann, und Klaus Sedlaczek vom Kaninchenzüchterverein Altenhain wurden für ihr ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet.

Die Ehrennadel wurde zum zweiten Mal verliehen.

Quelle: Bert Endruszeit

Trebsen. Aller guten Dinge sind zwei: Ehrenamtliches Engagement war der Stadt Trebsen nun zum zweiten Mal eine besondere Auszeichnung wert. Die Ehrennadel tragen nun seit Sonntag Klaus Sedlaczek und Wolfgang Schumann. Beide wurden im Rahmen des Maibaumsetzens am Trebsener Feuerwehrgerätehaus geehrt. „Die Feuerwehr ist ja auch ehrenamtlich tätig, da passt das heutige Fest doch perfekt“, fand Trebsens Bürgermeister Stefan Müller und erinnerte zugleich daran, wie wichtig das Ehrenamt für die Lebensqualität in der Stadt und ihren Ortsteilen ist.

Wolfgang Schumann ist schon seit 55 Jahren Feuerwehrmitglied, betonte Laudator Bernd Fichtner. In Neichen sei Schumann Wehrleiter gewesen, und viele kennen ihn auch noch als Leiter des Kinderferienlagers der Zellstoff- und Papierfabriken Trebsen. Damit nicht genug, viele Jahre war er aktiver Fußballer in Trebsen. „Ich bin bekannt wie ein bunter Hund, viele Kinder von damals sind heute schon über 40 Jahre alt“, sagte der 74-jährige Schumann mit Blick auf seine Zeit als Ferienlagerchef. Und auch als Fußballtrainer hat er viele Spuren hinterlassen. Bis ins vergangene Jahr hinein war der langjährige Elektromeister dem Fußball aktiv verbunden. Dem Ehrenamt blieb er treu, mittlerweile leitet er den Kleingartenverein Erholung Trebsen. „Meine Frau unterstützt mich dabei sehr, wir sind eigentlich immer im Garten.“ Das ist deutlich zu sehen: „Sein Garten ist absolut unkrautfrei“, sagte Bernd Fichtner in seiner Rede voller Anerkennung.

Auch Klaus Sedlaczek verdiente sein Brot lange als Elektriker. Die Ehrennadel der Stadt erhielt er für sein Engagement für die Kaninchenzucht. Laudator Eberhard Heimer lobte Sedlaczeks Organisationstalent und Hartnäckigkeit: „Das Zustandekommen des Vereinsgeländes in Altenhain ist zum großen Teil auf seine Initiative zurückzuführen.“ Sedlaczek habe 26 Jungtierschauen des Vereins sowie zwölf Muldentalkreisschauen als Ausstellungsleiter organisiert. Keine Frage, dass der Geehrte auch selbst etliche Preise für seine Tiere holte.

„Kaninchenzüchter bin ich seit 1981, mein Schulfreund Frank Schierz hat mich damals dazu gebracht“, erinnerte sich der heute 67 Jahre alte Sedlaczek. „Damals waren wir die einzigen jungen Mitglieder, heute sind wir die ältesten.“ Doch immerhin könne der Kaninchenzüchterverein S 774 Altenhain heute auf eine gute Altersstruktur verweisen.

Begonnen hat Sedlaczek einst mit der Rasse Großsilber. „Diese Kaninchen wiegen schon mal fünf Kilogramm.“ Mit den Jahren wurden seine Lieblinge dann immer kleiner. „Heute habe ich nur noch Zwerge, so um die 50 Tiere.“ Das sei durchaus praktisch, denn die brauchen nicht ganz so viel Futter wie die größeren Rassen. Seine Zuchterfolge können sich sehen lassen, da blieben Anerkennungen nicht aus. „Nur Deutscher Meister bin ich nie geworden.“ Hat er eine Tipp für angehende Kaninchenzüchter? „Man braucht Erfahrung, gutes Futter und auch mal etwas Glück“, sagt Sedlaczek, der seinerseits schon seit fast 20 Jahren als Preisrichter ein wachsames Auge auf viele Zuchterfolge hat.

Von Bert Endruszeit

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
Azubi- und Studienmesse Grimma: diese Unternehmen sind dabei:

Aussteller aus Industrie, Handwerk, Handel und der Dienstleistungsbranche werben auf der Azubi- und Studienmesse am 3. Februar 2018 in Grimma um die Fachkräfte von morgen. Die Unternehmen informieren vor Ort über freie Ausbildungsplätze in ihrem Betrieb. mehr

Grimma in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 218,32 km²

Einwohner: 28.480 Einwohner (31.12.15)

Bevölkerungsdichte: 130 Einwohner je km²

Postleitzahl: 04668

Ortsvorwahlen: 03437,034382, 034384, 034386

Stadtverwaltung: Markt 16/17, 04668 Grimma

Luftbildaufnahme des Zentrums von Grimma.
Ein Spaziergang durch die Region Grimma
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

22.01.2018 - 15:46 Uhr

Ex-Kapitän wird Assistent von Ohlig / Verletzte kehren zurück / Munteres Toreschießen in zwei Testspielen

mehr
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr