Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Kleine Olympioniken
Region Grimma Kleine Olympioniken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 27.09.2010
Anzeige

. Die freiwillige Feuerwehr, Eltern und natürlich die Kinder der IB Kindertagesstätte „Thümmlitzzwerge" hatten dazu auf den örtlichen Sportplatz eingeladen – ein „Sportereignis", bei dem der Spaß für die Kleinen nicht zu kurz kommen sollte.

„Wir veranstalten den Wettkampf zum zweiten Mal. Unser Ziel ist es, die Wettkämpfe auf eine lustige Art und Weise zu initiieren", sagt Ina Elfert vom Elternrat, die die Nonsens-Olympiade mit organisiert hat. So mussten die Knirpse etwa einen Luftballon auf einer Fliegenklatsche balancieren und ohne Bodenberührung in einem Eimer unterbringen. Aufgrund der widrigen Windverhältnisse wurde diese Disziplin kurzerhand in die naheliegende Turnhalle verlegt. Der kleine Mario hatte trotzdem nicht wirklich Lust auf Fliegenklatsche und Luftballons. Dann aber staunte er über sich selbst gar nicht schlecht, als er den Luftballon in gefühlter Lichtgeschwindigkeit im Eimer untergebracht hatte. „Cool, der Luftballon ist ja kein einziges Mal runtergefallen", freute er sich danach. Ein Stempel war ihm sicher. Denn jedes der teilnehmenden Kinder bekam eine Karte, die sie im Verlaufe des Abends füllen mussten. Pro absolvierter Disziplin gab es einen Stempel. „Die Kinder, die am Ende die gesamte Karte mit Stempeln gefüllt haben, erhalten zum Schluss Medaillen und Urkunden", klärt Ina Elfert auf. „Somit sind bei uns alle gleichberechtigt. Es gibt keine Gewinner und keine Verlierer."

Neben den fünf Stationen hatte die freiwillige Feuerwehr von Leipnitz auch noch einen kleinen Parcours aufgebaut. Erst mussten die Kleinen im Slalom um Kegel laufen, dann unter Reifen durchkriechen und zum krönenden Abschluss wurde es nass. Die Väter der Knirpse pumpten und die Kleinen durften sich beim Zielspritzen an Dosen versuchen. Einige kleine Sportler konnten dem Dosenspritzen schon etwas Schönes abgewinnen. Die Feuerwehr in Leipnitz muss sich wohl keine Sorgen um den Nachwuchs machen. Für die Leiterin der Kita „Thümmlitzzwerge" ist die Zusammenarbeit mit der Feuerwehr ein Segen. „Wir unterstützen die Feuerwehr bei verschiedenen Anlässen, sie uns genauso umgekehrt wie heute", freut sich Heidi Bloi. Die Kameraden machen sogar bei der Olympiade mit: Es gab ein spannendes Tauziehen zwischen den Eltern der Kinder und den Kameraden der Feuerwehr. Dabei ging es sogar um einen Wanderpokal. „Nach drei heftigen Durchgängen haben die Eltern den Wanderpokal einmal in ihren Besitz nehmen können", so Ina Elfert.

Robin Seidler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:php916117e03e201009261631.jpg]
Grimma. Es gibt interessanteres als übers schlechte Wetter zu reden. Zum Beispiel, ob die achtjährige Patrizia aus der Nähe von Bad Lausick lieber gleich ins Riesenrad steigen oder doch noch zuvor ihren Vati an den Süßigkeitenstand locken soll.

27.09.2010

[image:phpa5f4ceca34201009261641.jpg]
Mutzschen. Über Besuchermangel konnten die Mutzschener Kaninchenzüchter nicht klagen. Mit Ausstellungsbeginn waren sie am Sonnabend umringt von Gästen, die zum Gucken und Kaufen gekommen waren.

27.09.2010

Wurzen. In rund einem Jahr ist es so weit: Neben seiner 1050-Jahr-Feier begeht Wurzen vom 16. bis 18. September 2011 auch das Landeserntedankfest.

25.09.2010
Anzeige