Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Klinga: Irrfahrt einer 72-Jährigen endet in fremder Garage
Region Grimma Klinga: Irrfahrt einer 72-Jährigen endet in fremder Garage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:24 16.03.2017
Die Frau wurde mit Prellungen und einer Schlüsselbeinfraktur in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Parthenstein/Klinga

Aus bislang noch unbekannten Gründen kam Dienstagmittag, 11.45 Uhr, eine 72-Jährige mit ihrem Opel Meriva auf der Staudnitzstraße in Klinga nach links von der Fahrbahn ab. Die Frau, die aus Richtung Beiersdorf gekommen war, landete geradewegs in einer Hecke, steuerte dann gegen ein Tor und eine Straßenbeschilderung. In der Folge überquerte sie samt Opel die Windmühlenstraße, durchbrach einen Gartenzaun und landete schließlich in der Rückwand einer offenstehenden Garage, die durch den heftigen Aufprall einstürzte.

Mit Prellungen und einer Schlüsselbeinfraktur wurde die Dame in ein nahegelegenes Krankenhaus zur ärztlichen Behandlung gebracht, konnte dieses aber wenige Stunden später wieder verlassen. Indes wurde ihr nicht mehr fahrbereites Auto geborgen und der Gesamtschaden auf 40.000 Euro geschätzt.

Von thl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein frei verfügbares und kostenloses WLAN ist das Ziel von Freifunkinitiativen deutschlandweit. Der Landkreis Leipzig will die Vorreiter für ein unabhängiges Bürgernetz unterstützen. So wird Interessenten eine Liste mit öffentlichen Gebäuden zur Verfügung gestellt, die als Standorte im Datennetz dienen könnten.

16.03.2017

Schlechte Nachricht für die Einwohner von elf Grimmaer Ortsteilen: Die Stadt macht beim Ausbau des schnellen Internets in ihren Dörfern einen Rückzieher. Der Förderantrag wurde bis zur Dateline Ende Februar nicht eingereicht. Die Kommune möchte nicht in eine veraltete Technik investieren und steckt deshalb das Geld lieber in nachhaltige Bereiche.

21.03.2018

Obst, Gemüse, Wurst, Fleisch, Milchprodukte und Brot: Das zweite Frischemarkt-Jahr in der Grimmaer Klosterkirche startet am Sonnabend, dem 18. März, mit 44 Händlern. Zum Auftakt werden auch Pflanzen feilgeboten, und eine Betonkünstlerin bietet kleine Übertöpfe an. Profikoch Robby Höhme wird auf der Bühne zeigen, was sich aus den frischen Produkten alles zaubern lässt.

12.03.2018
Anzeige