Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kössener spenden für strahlendes Licht im Jagdhaus

Historische Gebäude Kössener spenden für strahlendes Licht im Jagdhaus

Der krönende Abschluss der Sanierung des Jagdhauses Kössern ist die Illumination des barocken Gebäudes. Dafür spendeten die Bürger des Ortes. Zum Dorffest wurde der festliche Augenblick gefeiert.

Jagdhaus Kössern: Schmuck sieht es nach der Restaurierung aus.

Quelle: Frank Schmidt

Grimma/Kössern. Möge unser Jagdhaus immer im rechten Licht erstrahlen“, sagten Aurelia von Caterstein und Benno von Muldenknick, alias Petra Brummer und Bernd Wagner vom Jagdhausverein. Damit legten sie symbolisch den Schalter von der Straßenbeleuchtung zur extra installierten Illumination des barocken Gebäudes um. Anlass und Kulisse zugleich war dafür das Dorffest in Kössern, um allen Anwesenden kundzutun, dass diese Investition nach der umfangreichen Sanierung des Jagdhauses gewissermaßen die Krönung sei. Denn wie wir berichteten, wurde das Jagdhaus allein von 2014 bis Juni 2015 für 295 000 Euro saniert. So erfolgte die Sanierung der Fassade und wurde das Dach instand gesetzt. Außerdem wurde die Heizung ins Dach verlegt. Gleichzeitig wurden neue Trinkwasser- und Gasanschlüsse verlegt.

Um nun für die Illumination des Gebäudes finanzielle Mittel locker zu machen, sprach Petra Brummer als Initiatorin zunächst die Stadtverwaltung Grimma an. „Vergesst es Gnädigste, bei der angespannten Haushaltslage“, bekam Aurelia von Caterstein vom Oberbürgermeister Matthias Berger (parteilos) zur Antwort. Was jedoch nicht heißen sollte, dass er die Idee nicht gut fand. „Es sei denn, Ihr gebt etwas dazu“, baute das Stadtoberhaupt eine Brücke, die für den Jagdhausverein zum Pilgerpfad durch das Dorf wurde. Denn Aurelia von Caterstein ist fortan von Haus zu Haus spaziert und bat um Spenden für das Projekt. „Dabei bin ich bei den Leuten auf soviel Entgegenkommen und Zuspruch gestoßen, dass wir unter dem Strich 1675,07 Euro gesammelt haben. Jeder hat gegeben, was er dachte und konnte. Nur von zwei Leuten habe ich eine dumme Antwort bekommen“, plauderte Aurelia aus dem Nähkästchen. Am Ende hat Kössern ein Jagdhaus, das fortan auch abends im rechten Licht erstrahlt.

Von Frank Schmidt

Grimma/Kössern 51.181207 12.7869041
Grimma/Kössern
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr