Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Komplettes Vertragswerk zum Naunhofer Gymnasium auf Prüfstand

Komplettes Vertragswerk zum Naunhofer Gymnasium auf Prüfstand

Auf den Prüfstand sollen sämtliche Verträge zum Freien Gymnasium Naunhof. "Vielleicht trägt der eine oder andere dabei blaue Flecke davon, vielleicht müssen alle mit Blessuren rechnen", sagt Bürgermeister Volker Zocher (parteilos).

Naunhof. Verhandelt werden soll zunächst hinter verschlossener Tür. Dagegen fordert die Linke im Stadtrat öffentliche Gespräche. Und die Elternschaft organisiert sich in Arbeitsgemeinschaften, mit denen die Bildungsstätte unterstützt werden soll.

"Der Betreiber des Freien Gymnasiums Naunhof, die Da-Vinci-Campus Nauen gGmbH, und die Stadt Naunhof sind sich darin einig, gemeinsam Wege zum Erhalt des Freien Gymnasiums Naunhof zu finden." Dies teilten beide Partner gestern in einer gemeinsamen Pressemitteilung mit. Sie bezogen sich damit auf eine gemeinsame Sitzung am 8. Mai, in der auch die Kommunalaufsicht des Landratsamtes anwesend war (LVZ berichtete).

Wegen der Beanstandungen der Kommunalaufsicht zum Vertragswerk zwischen Campus, Stadt und Naunhofer Wohnbau GmbH als kommunaler Gesellschaft mache sich eine Modifizierung des bestehenden Mietvertrages erforderlich. Momentan zahlt der Betreiber eine Miete an die Stadt, und die Stadt überweist eine größere Summe an die Wohnbau GmbH. "Unter Umständen müssen wir die Verträge neu stricken. Nichts bleibt unangetastet", erklärte Bürgermeister Zocher auf Anfrage. Eine der Optionen sei, dass der Campus direkt an die Wohnbau-Gesellschaft zahlt.

Die Klärung der Vereinbarungen, die den Bestand des Freien Gymnasiums sichern sollen, so heißt es weiter in der gemeinsamen Mitteilung, werde bis zum 30. Mai erfolgen. Über Inhalte der beabsichtigten Vertragsänderungen würden sich die Parteien bis dahin ausschließlich intern verständigen. "Die Frage nach der Zukunft des Gymnasiums und seiner Finanzierung bis zur Fertigstellung muss ohne Zeitverzug und öffentlich entschieden werden", fordern hingegen die Ratsherren der Linken, Harry Eichhorn und Christian Plischke. Sie erklärten gestern, dass die Diskussion viel zu spät geführt werde. Seit Jahren wären den Abgeordneten die hohen finanziellen Risiken, die mit dem Aufbau der Bildungsstätte verbunden seien, bekannt gewesen. "Unsere Warnungen sind nicht nur sträflich ignoriert worden", klagen sie. Sie hätten auch massive persönliche und politische Anfeindungen hinnehmen müssen.

Laut Hans-Dieter Ulm, Pressesprecher des Fördervereins des Gymnasiums, wollen aktive Eltern jetzt ihre Kräfte bündeln und Strukturen schaffen, um mitzuhelfen, die Schule mittel- und langfristig zu sichern und auszubauen. Formieren würden sich Arbeitsgemeinschaften. Eine davon sei die AG Recht, in der unter anderem Anwälte vertreten wären und die auf Anfrage beratend tätig sein wolle. Die AG Presse wolle voraussichtlich in der kommenden Woche die angekündigte Internetpräsentation des Fördervereins freischalten. Eine AG Lobby, so Ulm weiter, werde in Stadt, Landkreis und Freistaat um Unterstützung für das Gymnasium werben, ein Netzwerk aufbauen, für das auch heimische Bundestagsabgeordnete angesprochen werden sollen. Die AG Akquise erarbeite Sponsoringkonzepte, wolle bei Unternehmen Mittel für den Weiterbau des Gymnasiums einwerben und Stipendien auflegen, damit für jene Eltern, die es sich nicht leisten können, das Schulgeld der Kinder und deren Grundausstattung übernommen werden können. Die AG Veranstaltung sei eine Art Organisationskomitee. Sie bereite beispielsweise das für den 8. Juni geplante Schulfest vor.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 16.05.2013

Pfeifer, Frank

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

17.10.2017 - 14:29 Uhr

Kreisliga A (West): Borna II/Eula braucht für 2:0-Erfolg in Kitzscher reichlich Anlauf

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr