Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Kreis Leipzig: Wildunfälle mit Wildschwein, Hase und zwei Rehen
Region Grimma Kreis Leipzig: Wildunfälle mit Wildschwein, Hase und zwei Rehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:51 15.03.2016
Vier Wildunfälle wurden in den vergangenen Tagen im Landkreis registriert. (Symbolfoto) Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Grimma/Borna

Gleich zwei Fahrzeuge erwischte es am Sonntagabend auf der Kösserner Straße im Grimmaer Ortsteil Böhlen. gegen 19.15 Uhr war dort eine 25-jährige Frau mit einem Pkw Audi A 3 unterwegs, als Rehwild die Fahrbahn überquerte. Das Fahrzeug erfasste das Tier, welches nach dem Unfall verendete. Die Frau blieb unverletzt. An ihrem Auto entstand Schaden in Höhe von circa 250 Euro.

Ebenfalls mit einem Reh stieß nur eine Viertelstunde später in unmittelbarer Nähe ein Ford Fiesta zusammen. Dessen 66-jähriger Fahrer (66) blieb unverletzt. Der Sachschaden am Pkw wurde von den Beamten auf etwa 300 Euro geschätzt.

Gegen 20.30 Uhr kam es auf der Autobahn 14 im Bereich Parthenstein zu einem Wildunfall. Einer 29-Jährigen lief ein Hase, der die Fahrbahn von rechs nach links querte, in Höhe von Kilometer 59,7 in den VW Golf. Das Tier erlag seinen Verletzungne am Unfallort. Die Frau blieb unverletzt; am Pkw entstand Schaden in Höhe von rund 1.500 Euro.

Um einiges größer war das Wildschwein, das Montagfrüh gegen 5.30 Uhr auf der Ortsverbindungsstraße zwischen dem neuen Röthaer Ortsteil Mölbis sowie dem Kitzscheraner Ortsteil Trages in einen Pkw Ford Mondeo lief. Der Schwarzkittel blieb nach dem Zusammenprall im Graben liegen. Der 48-jährige Fahrer verletzte sich nicht. Der Schaden am Fahrzeug beläuft sich auf geschätzte 3000 Euro.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Von der Unterzeichnung freiwilliger Ablösevereinbarungen im Colditzer Sanierungsgebiet rät Harald Zorn die betroffenen Grundstückseigentümer ab. Nach Meinung des Fachmanns, der Anfang der 1990er-Jahre Sanierungsbeauftragter der Kommune war, sollte auf das Eintreiben von Beträgen komplett verzichtet werden. Dafür nennt er eine Reihe von Gründen.

15.03.2016

Die Grimmaer Husaren laden für Freitag zum ersten großen Stammtisch im Ratsherrenzimmer des Rathauses ein. Vorab gab es dieser Tage das große Stühlerücken im neuen Domizil.

16.03.2016

605 Kitas aus ganz Deutschland haben mit ihren Forscherprojekten am bundesweit größten Kita-Wettbewerb „Forschergeist 2016“, teilgenommen. Nun hat die Jury entschieden und aus jedem Bundesland das beste Projekt ausgewählt. Die Kita „Parthenzwerge“ im Grimmaer Ortsteil Großbardau überzeugte in Sachsen.

14.03.2016
Anzeige