Volltextsuche über das Angebot:

-4 ° / -10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kreis arbeitet weiter an neuem Gebührenmodell

Abfall Kreis arbeitet weiter an neuem Gebührenmodell

Zum 1. Januar 2019 will der Landkreis Leipzig ein neues Abfallgebührensystem einführen. An der Vorbereitung wird bereits intensiv gearbeitet.

Zum 1. Januar 2019 will der Landkreis Leipzig ein neues Abfallgebührensystem einführen.

Quelle: dpa

Landkreis Leipzig. Der Kreis arbeitet weiter daran, das Gebührenmodell bei der Müllentsorgung umzustellen. „Unser Landkreis ist der letzte in Sachsen, der die grundstücksbezogene Veranlagung praktiziert“, erklärte dazu der Erste Beigeordnete Gerald Lehne. Wie berichtet, soll diese ab 1. Januar 2019 durch ein neues System abgelöst werden.

Der Kreistag hatte bereits vor mehreren Monaten grünes Licht gegeben, künftig nicht mehr einzelne Haushalte, sondern Grundstückseigentümer als Schuldner zu veranlagen. Davon erhofft man sich unter anderem eine deutliche Verringerung der Gebührenzahler und damit der zu verschickenden Bescheide. „Derzeit wird angenommen, dass jede Person die gleiche Menge an Abfällen produziert. Die Anwendung dieses Maßstabs ist aber mit einem hohen Verwaltungsaufwand verbunden“, erläuterte Lehne. So müssten permanent Ummeldungen, Umzüge, Wegzüge, Geburten oder Zweitwohnsitze von den Einwohnermeldeämtern erfragt werden. Hinzu komme ein hoher Aufwand, um säumige Zahler zur Kasse zu bitten und offene Forderungen einzutreiben.

Die Neuerung sieht vor, dass die Gebührenbescheide künftig nur an die Eigentümer von Grundstücken versandt werden. Wenn es sich dabei zum Beispiel um Wohnungsverwaltungen oder -genossenschaften handelt, seien diese dann aufgefordert, die Müllgebühren auf die Betriebskosten umzulegen. „Bereits jetzt trifft das auf Aufwendungen für Heizung, Wasser oder den Schornsteinfeger zu“, machte Lehne deutlich. Künftig sollen die einzelnen Mieter zusätzlich die Müllgebühren über die Nebenkostenabrechnung zur Kenntnis erhalten. Bemessungsgrundlage für die Bescheide ab 2019 sei die Anzahl der jeweils zum 1. Januar auf einem Grundstück gemeldeten Personen.

Zur Einführung des neuen Systems sei man vor allem mit Großvermietern im Gespräch. Aber auch für private Vermieter sollen Beratungen angeboten werden. „Auf jeden Fall brauchen wir den langen zeitlichen Vorlauf, um die Zeitschiene einzuhalten“, machte Lehne deutlich. Insgesamt verschickt der Landkreis derzeit Bescheide an über 125 000 Haushalte, rund 6000 Gewerbetreibende und knapp über 200 Nutzer von Wochenendgrundstücken. Unterm Strich hat es die Behörde demnach mit über 133 000 Schuldnern zu tun. Da nicht jeder der Gebührenzahler seinen finanziellen Verpflichtungen nachkommt, ist es mit der Zustellung eines Bescheides oft nicht getan. Außerdem müssen Änderungsbescheide, Vorkalkulationen oder Nachveranlagungen erstellt werden. Damit summiert sich die Summe der Gebührenbescheide jährlich auf über 160 000. Die Systemumstellung soll diese Zahl auf die Hälfte drücken.

Änderungen sollen es auch beim Sperrmüll geben. „Hier hatte uns ja das Eichamt einen Strich durch die Rechnung gemacht“, erinnerte Lehne. Aktuell können 150 Kilogramm pro Kopf und Jahr kostenlos an einem der zehn Wertstoffhöhe abgegeben werden. Ab 2019 soll es eine volumenbezogenen Erfassung geben. Jeder soll dann zwei Kubikmeter pro Anlieferung gratis abgeben dürfen, was einem größeren Hänger entspricht . „Damit hoffen wir den Aufwand der Erfassung zu reduzieren, weil die Bürger dann vielleicht einmal im Jahr mit einem vollen Hänger vorrollen statt mehrmals mit kleineren Mengen.“

Von Simone Prenzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
Azubi- und Studienmesse Grimma: diese Unternehmen sind dabei:

Aussteller aus Industrie, Handwerk, Handel und der Dienstleistungsbranche informierten auf der Azubi- und Studienmesse  in Grimma  über freie Ausbildungsplätze in ihrem Betrieb. mehr

Grimma in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 218,32 km²

Einwohner: 28.480 Einwohner (31.12.15)

Bevölkerungsdichte: 130 Einwohner je km²

Postleitzahl: 04668

Ortsvorwahlen: 03437,034382, 034384, 034386

Stadtverwaltung: Markt 16/17, 04668 Grimma

Luftbildaufnahme des Zentrums von Grimma.
Ein Spaziergang durch die Region Grimma
  • Sportlerwahl
    Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2017

    Der Kreissportbund Landkreis Leipzig und die Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2017. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr