Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Kritischer Blick zurück und optimistischer nach vorn
Region Grimma Kritischer Blick zurück und optimistischer nach vorn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:31 19.05.2015
Unverändert: Anja Jonas und Dieter Hager stehen an der Spitze der Kreis-FDP. Quelle: Heinrich Lillie

Nach dem Scheitern bei der Bundestagswahl standen auch inhaltliche Fragen im Blickpunkt.

Andreas Schmalfuß, FDP-Landtagsabgeordneter und Landtagsvizepräsident, redete als Vertreter der FDP-Landesebene gleich zum Auftakt der Veranstaltung nicht um den heißen Brei herum. Die FDP müsse wieder von vorn anfangen, stellte er fest. Und er scheute auch bei der Ursachensuche für die Wahlpleite den Klartext nicht. "Warum wählen wir jemanden?", warf er als Frage auf und antworte selbst, dass Sympathie und Glaubwürdigkeit wichtigste Faktoren seien. "Das hat vielen in Berlin offenbar gefehlt", so seine Kritik. Die FDP habe es in der Regierungskoalition mit der CDU nicht geschafft, ihre Vorstellungen durchzusetzen. Er sei optimistisch, die Wende zu schaffen, doch dafür müssten die Kernthemen der Freien Demokraten wie zum Beispiel Bildung wieder besetzt werden.

In die gleiche Kerbe schlug der Kreistagsabgeordnete und ehemalige Colditzer Bürgermeister Manfred Heinz. "Das F für Frei steht nicht ohne Grund als erster Buchstabe im Namen unserer Partei", so Heinz. Die Klientel der FDP seien jene Menschen, die ihre Freiheit gestalten wollten. "Die, die lieber an irgendeiner Brust nuckeln, die wählen uns nicht." Im Kreistag erlebe er eine Politik, bei der es darum gehe, dass sich "alle mit Problemen im Landkreis wohlfühlen" sollten. Als Beispiel führte er die vehemente Forderung nach Schulsozialarbeit an, bei der der Landkreis in Sachsen schon führend sei. "Wenn wir noch mehr brauchen, dann hieße das ja, dass wir die schlechtesten Eltern, die schlechtesten Schulen und die schlechtesten Lehrer haben." Geschenke verteilen und die Bürger bezahlen lassen, das sei die Devise, so Heinz - allerdings könne das nicht jene der FDP sein.

Am Ende der Versammlung richteten die Freidemokraten den Blick nach vorn. Der Vorstand wurde gewählt, außerdem Delegierte für Landesvertreterversammlungen. Im nächsten Jahr stünden wichtige Wahlen an, hatte Schmalfuß zu Beginn verkündet. "Wir wollen mit vielen Kandidaten in den zahlreichen Städten und Gemeinden des Kreises antreten und für unsere Positionen werben", kündigte Anja Jonas an.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 16.10.2013
Heinrich Lillie

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einer gemeinnützigen Stiftung will der Förderverein des Freien Gymnasiums Naunhof die bauliche Erweiterung der Bildungsstätte sicherstellen und unterstützen.

19.05.2015

Trotz der vom Landratsamt geforderten Haushaltskonsolidierung, durch die der Stadt das Geldausgeben erschwert wird, muss in Naunhof keineswegs auf jegliche Investition verzichtet werden.

19.05.2015

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_27928]Naunhof. Mit einem Quetschfest ist im Kranwerk Naunhof der etwas andere Erntedank zelebriert worden. Die Besucher waren eingeladen, den Herbst auf vielfältige Weise zu erleben und zu genießen.

19.05.2015
Anzeige