Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Kurze Wege in allen Lebenslagen
Region Grimma Kurze Wege in allen Lebenslagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:01 21.03.2018
Unmittelbar am Altenpflegeheim „Charlotte Winkler“ soll die neue Tagespflege entstehen. Quelle: Diakonie
Naunhof

Die Diakonie Leipziger Land erweitert ihr Angebot für Senioren. Im Herbst sollen die Bauarbeiten für eine neue Tagespflege in Naunhof beginnen, deren Eröffnung Ende 2019 geplant ist. Sie wird unmittelbar am Altenpflegeheim „Charlotte Winkler“ in der Robert-Blum-Straße entstehen und zwölf Besuchern Platz bieten.

Versorgungslücke wird geschlossen

Damit werde eine Versorgungslücke geschlossen, erklärt Heimleiter Stefan Müller. „Da es noch keine Tagespflege in Naunhof gibt, müssen Interessierte bisher ins Umland fahren.“ Mit der neuen Einrichtung werden die Wege deutlich kürzer – für alle. Auf dem parkartigen Gelände, auf dem die Diakonie neben dem Heim bereits eine Anlage für altersgerechtes Wohnen und die Kindertagesstätte „Regenbogen“ betreibt, kommt nun ein weiteres Puzzleteil dazu.

Mehrgenerationen-Campus für viele Lebenslagen

„Hier entsteht ein richtiger Mehrgenerationen-Campus mit Angeboten für viele Bedürfnisse und Lebenslagen“, freut sich Kathrin Beyer, Fachbereichsleiterin Altenhilfe bei der Diakonie Leipziger Land. Es ist angedacht, dass Mieter der Seniorenwohnungen zum Beispiel nebenan im Heim Mittag essen oder die Tagespflege besuchen können. Und auch für die Heimbewohner ist der geplante Neubau ein Gewinn, denn sie bekommen dadurch wieder einen Festsaal. Ihren alten im Dachgeschoss des Heims können sie schon seit einiger Zeit nicht mehr nutzen – Grund dafür sind brandschutzrechtliche Auflagen. Außerdem fehlte eine behindertengerechte Toilette, und eigentlich war der Saal schon lange zu klein. Faschingsfeiern, Konzerte und Gottesdienste verlegte das Heim deshalb in den Speiseraum oder ins Foyer – eine Notlösung mit noch weniger Platz.

„Wir hätten hier also ohnehin bauen müssen“, sagt Stefan Müller. „Nach reiflicher Planung starten wir nun ein größeres Projekt mit Zukunft, von dem alle etwas haben.“ Der Neubau wird nun Festsaal und Tagespflege beherbergen – alles ebenerdig, geräumig und gut erreichbar. „Wir freuen uns sehr darauf, bald wieder einen schönen Saal zu haben und eine neue Tagespflege noch dazu“, sagte Müller.

Die Diakonie Leipziger Land bietet bereits eine Tagespflege in Grimma, eine weitere kommt demnächst in Borna dazu. Außerdem ist sie mit einer Tochtergesellschaft insgesamt für sieben Altenpflegeheime, vier ambulante Pflegedienste, drei Anlagen für altersgerechtes Wohnen, einen telefonischen Beratungsdienst, einen ambulanten Hospizdienst und ein Trauercafé verantwortlich.

Von lvz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

22 Unternehmen präsentierten sich am Dienstag zur Arbeitgeber-Kontaktbörse im Grimmaer Rathaus. Die vom Kommunalen Jobcenter initiierte Veranstaltung zielt darauf, Langzeitarbeitslose zu aktivieren. Firmen wiederum suchen handringend Personal auch unter den Beziehern von Hartz IV.

23.03.2018

Professor Ludwig Güttler stellte für zwei Konzerte in der Karwoche, in Dresden sowie in Polditz bei Leisnig, ein Programm zusammen. Es enthält Passionsmusik verschiedener europäischer Komponisten und erklingt am Gründonnerstag in der Frauenkirche sowie zwei Tage zuvor in Polditz.

20.03.2018

Während der Fahrt ist in Parthenstein (Landkreis Leipzig) ein Eisstück durch eine Windschutzscheibe geschlagen und hat einen Autofahrer schwer verletzt. Die Scholle sei am Montag vom Dach eines Kleintransporters gerutscht und gegen ein entgegenkommendes Auto geprallt, teilte die Polizei mit.

20.03.2018