Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Kurzweil ist in Naunhof programmiert
Region Grimma Kurzweil ist in Naunhof programmiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:49 20.12.2016
Anzeige

. An 34 Ferientagen hält es im Einzelnen rund 200 Angebote bereit, die Schülerinnen und Schüler der Naunhofer grundschule nutzen können.

Zu den Höhepunkten zählen unter anderem eine Fahrt ins Museum der bildenden Künste in Leipzig, eine Ferienfahrt ins Kiez Querxenland bei Seifhennerdorf, ein Besuch im Leipziger Zoo, Wanderungen nach Erdmannshain oder Eicha, ein Besuch des Naunhofer Turmuhrenmuseums sowie des Museums für historische Büromaschinen, eine Muldenwanderung mit Muldenschiffahrt oder eine Fahrt in den Filmpark Babelsberg. Daneben gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, bei denen die Kinder sportlich und kreativ werden können.

„Wir knüpfen mit dem Ferienprogramm an Bewährtem an, das seit vielen Jahren gewachsen ist", betont Anja Heinkel, die Leiterin der Kultur WerkStadt. Ohne die engagierte Arbeit der Beschäftigten des Hortes und ohne die Mitarbeit zahlreicher Vereine – in diesem Jahr sind es acht – wäre eine solche Vielfalt im Ferienangebot kaum möglich, meint Heinkel. So bietet zum Beispiel der BSC Victoria in der Parthelandhalle ein Handball-Schnuppertraining an. In Kooperation mit dem Sächsischen Fußballverband macht es der SV 1920 fußballinteressierten Mädchen und Jungen möglich, das „Mc Donald-Fußballabzeichen" abzulegen. Beim Hundeclub Naunhof haben Ferienkinder Gelegenheit, die Grundausbildung sowie Veranstaltungen des Turnierhundesport mitzuerleben. Naunhofs Ortsgruppe der Deutschen Lebensrettungs-Gesellschaft lädt im Waldbad der Stadt ein, das Schwimmabzeichen in Bronze, Silber oder Gold abzulegen.

Vervollständigt wird das Ferienprogramm von Offerten von kulturellen Einrichtungen in der Stadt. So bietet die Stadtbibliothek während der Ferien den Schülerinnen und Schülern die kostenlose Nutzung ihres Bestandes mit Büchern, Hörbüchern, CDs, DVDs, Kassetten, Videos und Zeitschriften. Kostenlose Führungen gibt es für Schüler im Museum für historische Bürotechnik und in der Heimatstube. Eintrittsfrei ist für Naunhofer Grundschüler während der Ferien auch das Waldbad. Mit speziell für Grundschülerinnen konzipierten Kursen ist auch das Ballett- und Tanzstudio Katharina Freystein im Ferienprogramm vertreten. „Für die Teilnahme an solchen Kursen wie auch für Ferienfahrten sind Teilnahmegebühren zu entrichten, aber die meisten Angebote sind für die Ferienkinder kostenfrei", sagt Anja Heinkel. Und Dagmar Knocke, die Leiterin des Naunhofer Schulhortes, die mit ihren Kolleginnen seit Anfang Mai fürs Ferienprogramm getüftelt und organisiert hat, verweist in diesem Zusammenhang auch auf die finanzielle Unterstützung, die die Stadt dem Hort gewährt." Knocke rechnet wieder mit manchmal bis zu 80 Ferienkindern am Tag. Da es sich beim Ferienprogramm um offene Angebote handelt, sei dies für die Erzieherinnen auch eine besondere Herausforderung. „Jeder Tag verspricht Kurzweil und wenn wir damit den Nerv der Ferienkinder treffen, ist das für uns der schönste Lohn", sagt sie.

Andreas Läbe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nerchau/Bahren. Als Statussymbol für das Dorffest in Bahren stand eine goldene Kutsche zwar nicht riesengroß, dennoch unübersehbar bereit.

28.06.2010

Grimma. Ein Hauch von Weltmeisterschaft weht zurzeit auch über den Grimmaer Marktplatz. Direkt am Fuße des Rathauses steht ein Zelt, in dem seit Samstag schon die Spiele der WM in Südafrika auf Leinwand zu bestaunen waren.

28.06.2010

[image:phpwn8Xeq20100625150555.jpg]
Belgershain. Jetzt ist es auch ganz offiziell: Die Kulturstiftung der Länder hat die diesjährigen Gewinner ihres Wettbewerbs „Schulen kooperieren mit Kultur" bekanntgegeben und die Grundschule Belgershain als Sieger in der Sparte Musiktheater der Klassen 1 bis 4 im bundesweiten Wettbewerb gewürdigt.

26.06.2010
Anzeige