Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Lagerhalle mit tausenden Bücher-Paletten brennt in Naunhof bei Leipzig nieder

Lagerhalle mit tausenden Bücher-Paletten brennt in Naunhof bei Leipzig nieder

Großbrand in Naunhof bei Leipzig: Eine Lagerhalle mit rund 18.000 Paletten voller Bücher ist am Freitag in Flammen aufgegangen. Laut Polizei entstand dabei ein Schaden von rund 750.000 Euro.

Voriger Artikel
Halle mit Tausenden Bücher-Paletten brennt in Lindhardt nieder
Nächster Artikel
Zehn Prozent mehr Straftaten im Landkreis

Eine Lagerhalle in Naunhof-Lindhardt bei Leipzig ist am Freitag in Flammen aufgegangen.

Quelle: Ralf Saupe

Naunhof/Leipzig. Die Feuerwehr war die ganze Nacht im Einsatz. Erst am Samstag gegen 7 Uhr waren die Flammen gelöscht. Die Brandursachenermittler seien nun dabei zu ermitteln, wie es zu dem Feuer kommen konnte, sagte Jack Dietrich aus dem Lagezentrum der Polizei am Morgen gegenüber LVZ-Online.

Als die Sirene am Freitag kurz nach 14 Uhr die Feuerwehrleute alarmierte, wies ihnen bereits eine große schwarze Rauchwolke den Weg in den Naunhofer Ortsteil Lindhardt. Dort stand auf dem ehemaligen Kasernengelände die dreischiffige, etwa 200 Meter lange Lagerhalle bereits lichterloh in Flammen.

Anwohner mussten Fenster und Türen geschlossen halten

Einsatzleiter Sven Viereck von der Naunhofer Feuerwehr forderte nach der ersten Lageeinschätzung rasch Verstärkung für den Löscheinsatz an. Am Ende kämpften zehn Ortsfeuerwehren mit zahlreichen Einsatzfahrzeugen Seite an Seite gegen die Flammen und versuchten, ein weiteres Ausbreiten des Brandes zu verhindern. Das rund 5000 Quadratmeter große Gebäude brannte jedoch vollständig nieder.

Da das Hallendach komplett mit Solar-Paneelen ausgestattet war, ließ Kreis-Fachberater Gerd Medicke ein Erkundungsfahrzeug für entsprechende Gefahrstoffanalysen anrücken. Die Polizei forderte die Anwohner der Umgebung mit Lautsprecherdurchsagen auf, die Fenster wegen der starken Rauchentwicklung geschlossen zu halten.

Halle wurde als Zwischenlager für Druck-Erzeugnisse genutzt

Sichtlich unter Schock beobachtete auch Christian Schröter die Löscharbeiten. Als Mieter der Halle hatte er nach eigenen Angaben 18.000 Europaletten mit Büchern und anderen Waren für Buchgroßhändler zwischengelagert. "In den vergangenen zwölf Monaten hatte ich hier zudem 350.000 Euro in Hochregale und Staplertechnik investiert", so der Logistikunternehmer.

Ralf Saupe/nöß/dtb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

22.09.2017 - 06:44 Uhr

Kreisoberliga: Deutzen reist nach Falkenhain, Frohburg nach Burkartshain

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr