Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Schneeregen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Landkreis Leipzig – durch Innovation, Bildung und Qualität an die Spitze

Kreisentwicklungskonzept Landkreis Leipzig – durch Innovation, Bildung und Qualität an die Spitze

Im nächsten Jahr soll das Kreisentwicklungskonzept des Landkreises Leipzig weiterentwickelt werden. „Es handelt sich um eine Fortschreibung“, sagt Landrat Henry Graichen (CDU). Die aktuelle Variante stammt aus dem Jahr 2011 und muss nun überarbeitet werden.

Im Landratsamt wird das Kreisentwicklungskonzept überarbeitet.

Quelle: Thomas Kube

Landkreis Leipzig.. Im nächsten Jahr soll das Kreisentwicklungskonzept des Landkreises Leipzig weiterentwickelt werden. „Es handelt sich um eine Fortschreibung“, sagt Landrat Henry Graichen (CDU). Die aktuelle Variante stammt aus dem Jahr 2011 und muss nun überarbeitet werden.

Notwendig ist das nach Angaben von Graichen auch deshalb, weil es seit 2013 einen neuen Landesentwicklungsplan (LEP) gibt. Daraus folge, dass auch die Regionalplanung fortgeschrieben werden muss, so Graichen. Das Kreisentwicklungskonzept sei ein Planungsinstrument, „vergleichbar mit dem Flächennutzungsplan einer Gemeinde“.

Eine revolutionäre Umwertung aller bisherigen Werte und Aussagen ist bei der Überarbeitung des Strategiepapiers allerdings nicht zu erwarten. Es kann aber kaum einen Zweifel daran geben, dass der Landkreis Leipzig an seiner Vision „Ein starker Landkreis in Sachsen – Durch Innovation, Bildung und Qualität an die Spitze“ festhalten wird. Das gilt auch für die drei Basis-Schlagworte „Unternehmerfreundlich“, „Familienfreundlich“ und „Gastfreundlich“, mit denen bereits vor fünf Jahren die Schwerpunkte der Kreisentwicklung abgesteckt wurden. Und was wäre dagegen zu sagen, dass „die zukünftige demografische Entwicklung im Landkreis“ eine „konsequente Orientierung auf die Menschen als das entscheidende Entwicklungspotenzial des Landkreises“ erfordert. So formuliert im Leitbild des Landkreises, das Bestandteil des Konzepts von 2011 ist.

Dennoch, macht Landrat Graichen klar, wird es mehr als nur ein paar Ergänzungen geben. Nicht zuletzt vor dem Hintergrund veränderter Bedingungen. So dürften etwa Projekte wie die so genannten Multiplen Häuser in den Gemeinden Thallwitz und Lossatal (die LVZ berichtete) ihren Niederschlag im neuen Konzept finden. Projekte, in denen Dienstleistungen für Landbewohner in einer neuen Art und Weise bedarfsgerecht vorgehalten werden. Die multiplen Häuser sind eine Reaktion auf die veränderten Lebensbedingungen vor allem auf dem flachen Land. Auch das Projekt „Wohnen im Landkreis im Jahr 2025“ dürfte ins neue Kreisentwicklungskonzept mit einfließen. Das gilt auch für das Sportstättenkonzept, mit dem der Bedarf an Sport- und Trainingsmöglichkeiten in zehn Jahren ermittelt wird.

Nicht zuletzt soll ein Paradigmenwechsel formuliert werden. Graichen macht sich schon lange dafür stark, auch in kleineren Städten und Gemeinden die Möglichkeit einzuräumen, wieder neue Wohnbebauung zuzulassen. „Die sollen eine Entwicklungsoptionen bekommen.“

Die Erarbeitung des fortentwickelten Konzepts soll nicht allzu lange dauern. Der Entwurf, so der Landrat, wird noch im ersten Quartal 2016 vorliegen.

Von Nikos Natsidis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
  • Sportlerwahl
    Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2016

    Kreissportbund Landkreis Leipzig, Sparkasse und Leipziger Volkszeitung suchen die besten Sportler 2016.  Jetzt hier abstimmen! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist gestartet. Jetzt bewerben! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

Azubi- und Studienmesse Grimma: diese Unternehmen sind dabei:

Aussteller aus Industrie, Handwerk, Handel und der Dienstleistungsbranche warben auf der Azubi- und Studienmesse am 4. Februar 2017 in Grimma um die Fachkräfte von morgen. Auch die folgenden Unternehmen informierten vor Ort über freie Ausbildungsplätze in ihrem Betrieb. mehr

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr