Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Landkreis Leipzig verdichtet Nahverkehr – Regionalbus fährt neue Haltestellen an
Region Grimma Landkreis Leipzig verdichtet Nahverkehr – Regionalbus fährt neue Haltestellen an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 04.08.2017
Anzeige
Landkreis Leipzig

Hat da etwa der weltbekannte Verhüllungskünstler Christo seine Finger im Spiel? Seit mehreren Wochen schon stehen in Bad Lausick, Trebsen und Brandis sowie Colditz und Grimma verhüllte Schilder auf provisorischen Metallständern. In Verbindung mit Fahrplananschlägen lassen sie erahnen, dass es sich um Haltestellenschilder handelt. Und tatsächlich: In Hintergrund sind die Mitarbeiter des Nahverkehrsunternehmens Regional Bus Leipzig dabei, neue Bushaltestellen für den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) einzurichten. Ab Montag soll hier der Bus halten – Ein- und Ausstieg möglich.

Damit startet ein Pilotprojekt, dass unter den Slogan „Muldental in Fahrt“ bereits in aller Munde ist, erklärt Brigitte Laux vom Landratsamt. Die Verhüllung sei deshalb noch notwendig, weil die verkehrsrechtliche Anordnung zur Bedienung der Haltestellen erst im Zuge des Fahrplanwechsels ab Montag gilt. Fortan wolle der ÖPNV auf „ein zukunftsweisendes Verkehrsprojekt“ setzen. „Wir nehmen ein völlig neues Regionalbusnetz in Betrieb, das den ÖPNV auf eine neue Qualitätsstufe hebt“, so die Behördensprecherin. Mit dem Ziel, ein flächendeckendes Verkehrsangebot für alle Bürger im ländlich geprägten Muldental zu schaffen. Im Fokus dabei würde die kundenfreundliche Verknüpfung von Fahrten, eine dichtere Taktung sowie die spürbare Erhöhung des Fahrtenangebotes an den Wochentagen, den Wochenenden und an Feier- beziehungsweise Ferientagen stehen.

Das Projekt ist zunächst auf zwei Jahre ausgerichtet. „Die Nutzung durch die Fahrgäste wird ständig evaluiert. Vor Auslaufen der Genehmigungen wird gemeinsam mit dem Straßenbaulastträger entschieden, ob diese Haltestellen aufgrund des Bedarfs auch in Zukunft weiter bestehen bleiben und wenn ja, wie sie barrierefrei ausgebaut werden sollen“, kündigte Laux an.

Von Frank Schmidt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Naturschutztaucher gibt es jetzt auch in Sachsen. Die ersten sechs bekamen am Sonntagabend in Naunhof ihre Zertifikate überreicht. Unter die Lupe genommen haben sie den Moritzsee, dem sie einen schlechten Zustand bescheinigten.

01.08.2017

Der Grundstücksstreit zwischen einem Nachbarn der Grundschule Großbothen und der Stadt Grimma ist noch nicht beigelegt. Am 10. August soll am Amtsgericht Grimma das Urteil verkündet werden. Eine gütliche Einigung scheiterte am Dienstag.

04.08.2017

Grimmas Oberbürgermeister Matthias Berger verlangt beim Breitbandausbau „nach vielen Fehlentscheidungen ein Umdenken“ der Politik. Es könne nicht sein, dass der ländliche Raum mit leistungsschwächerem Kupferkabel abgespeist werde.

04.08.2017
Anzeige