Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Laster drängt vollbesetzen Linienbus bei Grimma von der Straße
Region Grimma Laster drängt vollbesetzen Linienbus bei Grimma von der Straße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:55 04.01.2017
Der Lkw war auf die Gegenspur geraten und drängte den Linienbus ab. Quelle: Frank Schmidt
Grimma/Ragewitz

Schreck für die Fahrgäste eines Linienbusses in Ragewitz: Am Mittwochnachmittag wurde der Bus von der Straße durch den Grimmaer Ortsteil gedrängt, als ihm ein Lkw entgegenkam, der in einer Kurve seine Spur verlassen hatte und auf die Gegenspur geraten war. Der Omnibus steuerte von der Fahrbahn und stoppte im Gestrüpp.

Der Bus kam am Straßenrand zum Stehen. Quelle: Frank Schmidt

Von den Insassen des Busses wurde niemand verletzt. Die Fahrgäste konnten ungefährdet in einen herbeigerufenen Ersatzbus umsteigen. An beiden Fahrzeugen, so teilte die Polizeidirektion Leipzig mit, entstand hoher Sachschaden. Der Bus des Verkehrsunternehmens Regionalbus Leipzig musste abgeschleppt werden. Dafür wurde die Straße teilweise voll gesperrt.

Die Polizei ermittelt nun wegen des Verstoßes gegen das Rechtsfahrgebot gegen den Lkw-Fahrer.

Von Thomas Lieb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Pilze, Orchideen, Schmetterlinge sind seine Passion. Als der Beuchaer Lothar Lindner vor 50 Jahren die Prüfung als ehrenamtlicher Pilzberater ablegte, da ahnte er nicht, dass er mal ein viel gefragter Mann sein würde.

17.01.2017

Die Grimmaer Radsportgruppe mischt ganz vorn mit. Das Radrennen rund ums Muldental ist mit 600 Teilnehmern weit über die Region bekannt. Mit Rico Brückner und Dominik Röber fahren zwei Grimmaer in der Nationalmannschaft mit. In diesem Jahr haben die Sportler die Straßenweltmeisterschaft in Belgien im Visier.

03.01.2017

In Trebsen (Landkreis Leipzig) haben unbekannte Täter in der Nacht zum Sonntag Pyrotechnik als Einbruchwerkzeug benutzt. Sie hatten einen Böller so platziert, dass durch die Druckwelle der Explosion die Fensterscheibe eines Betriebes in dem Gewerbegebiet zerstört wurde.

03.01.2017