Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Lastwagen kommt am Dreieck Parthenaue von der Straße ab
Region Grimma Lastwagen kommt am Dreieck Parthenaue von der Straße ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:34 16.08.2017
Die Zugmaschine des Lasters war in den Straßengraben gekippt. Quelle: Martin Pelzl
Brandis

Zu einem Unfall kam es am Mittwoch gegen 9 Uhr am Autobahndreieck Parthenaue der A 38/A14 Höhe Brandis. Aus bisher ungeklärter Ursache war der Fahrer eines Lastwagens von der Straße abgekommen und in die rechte Leitplanke gefahren.

Am Mittwochmorgen ist es am Autobahndreieck Parthenaue zu einem Unfall gekommen, bei dem ein Lastwagenfahrer leicht verletzt wurde. Er war mit seinem Sattelzug in den Straßengraben gerutscht.

Der Anhänger des 40-Tonners mit Leipziger Kennzeichen kam Polizeiangaben zufolge auf der Fahrbahn zu stehen, die MAN-Zugmaschine landete im Graben. Starker Regen könnte die Sicht beeinflusst haben. Polizeisprecherin Birgit Höhn: „Der Fahrer wurde leicht verletzt.“ Er hatte die Polizei nach dem Unfall selbst verständigt.

Das Auto wurde gegen 13.30 Uhr geborgen und abtransportiert. Der Schaden beläuft sich laut Polizei auf 100.000 Euro. Die rechte Spur in Richtung Dresden war verunreinigt und etliche Stunden gesperrt. Die Feuerwehr Großpösna kam zum Einsatz.

Feldjäger der Bundeswehr sperrten ab – möglicherweise waren sie zufällig vor Ort. Gegebenenfalls seien die Feldjäger tätig geworden, um eine Gefährdung für andere zu minimieren und zu warnen, hieß es auf Anfrage aus der Feldjäger-Notruf-Zentrale in Hannover.

Von sg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Detlef Rohde stellt Fotos von der Entstehung des Mutzschener Leuchtturms im polnischen Bunzlau aus. Eine weitere Ausstellung mit Fotos von Kunsthäusern entlang der Via Regia ist geplant.

16.08.2017

Seit 2014 gibt es im Colditzer Stadtrat die Fraktion Pro Colditz. Das Besondere: Zusammengetan haben sich dabei jeweils ein Vertreter von CDU, SPD und Linken. Schwarz-rot-rot sicher kein Modell für Berlin. Und doch lobt das Trio die faire, innerfraktionelle Zusammenarbeit. Die Konkurrenten sehen die Fraktion mitunter kritisch.

16.08.2017

In Wagelwitz wird die alte Brücke abgerissen und eine neue gebaut. Dazu erfolgte jetzt der Spatenstich. Ein Bürger verhinderte, dass die Straßenführung der angrenzenden Straßen verändert werden konnte. Nun werden diese nur saniert.

14.08.2017